Check­lis­te für Dei­ne Baby­par­ty

Gast­bei­trag mit Eltern­be­ra­te­rin Julia

Gast­bei­trag mit Julia von allaboutyourbaby.de

Julia Gärt­ner (30) lebt mit ihrem Sohn (3) in Mün­chen, wo sie eine eige­ne Bera­tungs­agen­tur für jun­ge Eltern gegrün­det hat. Mit die­ser unter­stützt sie Schwan­ge­re und fri­sche Eltern bei allen Fra­gen rund um das The­ma Fami­lie — ange­fan­gen von Behör­den­gän­gen, über Kin­der­ärz­te und KiTas, bis hin zur Gestal­tung eines kin­der­si­che­ren Zuhau­ses. Uns hat die yoga­lie­ben­de Hob­by­kö­chin nun ver­ra­ten, wor­auf man bei der Pla­nung einer Baby­par­ty ach­ten soll­te.

Hal­lo Zusam­men,

Eine Baby­par­ty — oder auch Baby­sho­wer genannt — ist ein wun­der­schö­nes Event, das die Schwan­ge­re und ihren Bauch­zwerg ehren soll. Ein toll deko­rier­ter Raum, lecke­re Muf­fins, lus­ti­ge Spie­le und Geschen­ke dür­fen dabei nicht feh­len. Orga­ni­siert wird die (Überraschungs-)Party meist von einer engen Ver­trau­ten der wer­den­den Mut­ter oder von einem pro­fes­sio­nel­len Baby-Plan­ner, aber natür­lich gibt es auch Bald­ma­mas die das Gan­ze selbst in die Hand neh­men.

Der idea­le Zeit­punkt für eine Baby­par­ty liegt zwi­schen Ende des 2. TRIMESTER und Anfang des 3. TRIMESTER (6. — 7. Schwan­ger­schafts­mo­nat), da Schwan­ge­re sich hier meist am wohls­ten füh­len. Für die Par­ty­pla­nung sind in der Regel ein bis zwei Mona­te aus­rei­chend, damit Ihr nichts ver­gesst und es ein gelun­ge­nes Event wird, habe ich Euch eine To Do Lis­te zusam­men­ge­stellt, die Euch zusätz­lich unter­stüt­zen soll.

Viel Spaß beim Pla­nen!

Eure Julia

1–2 MONATE VORHER

  • Erstel­le eine Gäs­te­lis­te! Wer soll alles zur Par­ty kom­men? Nur Frau­en, oder auch Part­ner und Kin­der?
  • Set­ze einen geeig­ne­ten Ter­min fest! Viel­leicht kann Dir dabei eine Rund­mail oder eine Whats­app Grup­pe hel­fen
  • Kal­ku­lie­re die gro­ben Kos­ten! Wer über­nimmt die Finan­zie­rung? Ist es mög­lich, dass sich die Gäs­te dar­an betei­li­gen?
  • Suche eine geeig­ne­te Loca­ti­on! Soll die Par­ty pri­vat statt­fin­den, in einem Restau­rant oder sogar im Frei­en?
  • Lege ein The­ma für die Baby­par­ty fest! Das kann geschlechts­spe­zi­fisch sein oder ein spe­zi­el­les Mot­to.

Wenn Du möch­test kannst Du mit die­sen Infor­ma­tio­nen bereits eine schö­ne Ein­la­dungs­kar­te gestal­ten und die­se an alle Gäs­te ver­schi­cken.

  • Pla­ne die Ver­pfle­gung! Soll es Kaf­fee & Kuchen geben? Einen Brunch am Vor­mit­tag oder einen Grill­abend?
  • Viel­leicht kann auch jeder der Gäs­te etwas mit­brin­gen. Den­ke über ein Unter­hal­tungs­pro­gramm nach!
  • Soll es Spie­le geben oder nicht? Wie sieht es mit Musik aus? Samm­le Geschenk­ideen!
  • Hat die wer­den­de Mama eine Baby Wunsch­lis­te ? Kön­nen die Gäs­te für ein grö­ße­res Geschenk zusam­men­le­gen?
  • Sor­ge für blei­ben­de Erin­ne­run­gen! Soll ein Foto­graf gebucht wer­den oder kann einer der Gäs­te die Auf­ga­be über­neh­men?
  • Schrei­be eine Ein­kaufs­lis­te! Was muss besorgt wer­den? (z.B. Essen, Geträn­ke, Papp­tel­ler, Deko­ra­ti­on, Spiel-Uten­si­li­en, etc.)

Für einen rei­bungs­lo­sen Ablauf auf der Par­ty, kann Dir die Erstel­lung eines gro­ben Ablauf­plans hel­fen.

1 WOCHE VORHER

  • Geh die Gäs­te­lis­te durch und kon­trol­lie­re die bis­he­ri­gen Zu- bzw. Absa­gen
  • Pas­se die Ein­kaufs­lis­te an die Gäs­te­zahl an und besor­ge alles nöti­ge

1 TAG VORHER ODER AM TAG DER PARTY

  • Deko­rie­re wenn mög­lich die Loca­ti­on
  • Berei­te gege­be­nen­falls die Spei­sen vor/zu
  • Ach­te dar­auf, dass die Bald­ma­ma sich um nichts küm­mern muss Bewah­re die Ruhe 😉

Das könn­te Dich auch inter­es­sie­ren!

CHECKLISTE FÜR DIE SCHWANGERSCHAFT