BLOG Gesundheit

happybabyness.com Logo 2
Kitas, Kin­der und Krank­hei­ten — Ein Leit­fa­den für Eltern

Kitas, Kin­der und Krank­hei­ten — Ein Leit­fa­den für Eltern

Clau­dia ist die Grün­de­rin von Cros­sing Bor­ders, einer bilin­gua­len Kin­der­krip­pe in Zürich Man­egg,
in der Kin­der ab vier Mona­ten bis hin zum Kin­der­gar­ten­al­ter betreut wer­den. Als Mut­ter und Geschäfts­füh­re­rin der Kita kennt sie die Her­aus­for­de­run­gen, denen sich berufs­tä­ti­ge Eltern täg­lich stel­len müs­sen, aus ers­ter Hand. Daher liegt es ihr sehr am Her­zen, eine qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Betreu­ung für Kin­der zu gewähr­leis­ten und die Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen Betreu­ungs­ein­rich­tun­gen und Eltern zu för­dern.

In Stoff gewi­ckelt

In Stoff gewi­ckelt

Andrea (33) ist Mut­ter von drei Kin­dern (6, 3 und 1). Gemein­sam mit ihrem Mann führt die Düs­sel­dor­fe­rin seit über einem Jahr einen Online­shop, in dem sie neben Baby‑, Kin­der- und Mama-Arti­keln auch Stoff­win­deln ver­schie­de­ner Her­stel­ler anbie­tet. Neben dem Ver­kauf ist der Jung­un­ter­neh­me­rin beson­ders die per­sön­li­che Bera­tung eine Her­zens­ge­le­gen­heit. Dies haben wir uns zu Nut­zen gemacht haben, um die rei­se­be­geis­ter­te Gour­mes­se auf ihr Stoff­win­del­wis­sen zu prü­fen.

3 Din­ge die Kin­dern den Schlaf rau­ben

3 Din­ge die Kin­dern den Schlaf rau­ben

Iri­na ist zer­ti­fi­zier­ter Schlaf­coach (Gent­leS­leep­Coach®) und unter­stützt Eltern deren Babys & Kin­der Schlaf­pro­ble­me haben. Als Mut­ter von zwei ehe­ma­li­gen “Schlecht­schlä­fern” kann sie sich gut in die Lage der Erwach­se­nen ver­set­zen und weiß wie sehr das nächt­li­che Defi­zit auch den Gro­ßen aufs Gemüt schla­gen kann. Ihr Fach­wis­sen hat sie sich in der welt­weit ers­ten Schu­le für Schlaf­coa­ches, bei der bekann­ten ame­ri­ka­ni­schen Fami­li­en­the­ra­peu­tin Kim West, ange­eig­net, die eine beson­ders sanf­te Schlaf­lern­me­tho­de ent­wi­ckelt hat. Uns hat die Schlaf-Fee 3 Grün­de ver­ra­ten, die unse­ren Kin­dern den Schlaf rau­ben und wie wir die­se behe­ben kön­nen.

Lauf Baby, Lauf!

Lauf Baby, Lauf!

Mai­ke (32) ist Mut­ter eines 8 Mona­te alten Soh­nes und befin­det sich aktu­ell in Eltern­zeit. Die gelern­te Phy­sio­the­ra­peu­tin spe­zia­li­siert sich seit 8 Jah­ren auf den Bereich Päd­ia­trie (= Kin­der­heil­kun­de) und ist seit­her in ver­schie­de­nen Pra­xen in Ham­burg und Mün­chen unter­wegs. Wir haben uns mit der hilfs­be­rei­ten Neu­blog­ge­rin über die ers­ten Schrit­te eines Kin­des unter­hal­ten und nach­ge­fragt, wie man die­se als Eltern am bes­ten för­dern kann.

Lauf­lern­schu­he: Schluß mit Rut­schig!

Lauf­lern­schu­he: Schluß mit Rut­schig!

DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG (*)

“Eins zwei drei im Sau­se­schritt…” lau­fen unse­re Kids bald mit… soweit zumin­dest die Theo­rie, denn in der Pra­xis ist die­ses “Lau­fen Ler­nen” doch wesent­lich schwie­ri­ger als es immer aus­sieht. Denn im wah­ren Leben wird gewa­ckelt, gerutscht, gestol­pert und gefal­len was die Füße her­ge­ben. Bis die klei­nen Kämp­fer die hohe Kunst des “Gera­de­aus” beherr­schen dau­ert es und bis dahin lau­ern jede Men­ge Kur­ven — man kennt es ja. So ste­hen wir als Eltern hilft­los dane­ben und rei­chen die Hand, die selbst­ver­ständ­lich nach dem “Sel­ber­ma­chen” Prin­zip ver­schmäht wird und sehen zu, wie unse­re jüngs­ten ver­su­chen erst­mals auf den eige­nen Bei­nen zu ste­hen.

Wie in unse­rem Bericht “Lau­fen Ler­nen: Kin­der­fuß­mo­de im Ver­gleich” beschrie­ben gibt es in die­ser ner­ven­auf­rei­ben­den Zeit jedoch ein paar klei­ne Hilfs­mit­tel, mit denen Eltern ihre Kin­der in die­ser Ent­wick­lungs­pha­se unter­stüt­zen kön­nen ohne sie ein­zu­en­gen: Lauf­lern­schu­he. Wir haben nun die Pro­be aufs Exem­pel gemacht und zunächst eines der wei­chen Leder­pu­schen Model­le von HOBEA Ger­ma­ny (**) getes­tet…

AIRY — Mehr als nur ein Blu­men­topf

AIRY — Mehr als nur ein Blu­men­topf

Zwar ist die Erkennt­nis, dass Pflan­zen sich posi­tiv auf das Raum­kli­ma aus­wir­ken, kei­ne neue, doch hört für die meis­ten Hob­by-Bota­ni­ker wie uns das Wun­der der grü­nen Gesel­len mit der Pho­to­syn­the­se auf. So war es inter­es­sant zu erfah­ren, dass Wis­sen­schaft­ler der NASA her­aus­fan­den, dass Pflan­zen nicht nur über ihre Blät­ter CO2 in unse­ren lebens­not­wen­di­gen Sauer­stoff ver­wan­deln, son­dern auch noch eine wei­te­re wich­ti­ge Funk­ti­on über ihre Wur­zeln erfül­len: die Rei­ni­gung der Luft von Schad­stof­fen. Die­ses Wis­sen haben sich die Erfin­der von AIRY (**) zu Nut­zen gemacht und ein neu­es Luft­rei­ni­gungs­sys­tem für zu Hau­se ent­wi­ckelt, wel­ches wir tes­ten dur­fen…

Lau­fen Ler­nen — Kin­der­fuß­mo­de im Ver­gleich

Lau­fen Ler­nen — Kin­der­fuß­mo­de im Ver­gleich

Die Wahl der ers­ten Schu­he zählt zu den schwie­rigs­ten Ent­schei­dun­gen, die Eltern bezüg­lich der Gadero­be ihrer Kin­der tref­fen müs­sen. Denn wäh­rend ein schlecht sit­zen­des T‑Shirt viel­leicht nur ein müdes Lächeln bei der Ver­wandt­schaft aus­löst oder eine zu enge Hose den Unmut des Kin­des hevor­ruft, kann das fal­sche Schuh­werk schwer­wie­gen­de Fol­gen haben.

Aus die­sem Grund emp­feh­len eini­ge Ortho­pä­den und Kin­der­ärz­te sogar, auf fes­te Schu­he so lan­ge wie mög­lich zu ver­zich­ten. Dies soll etwai­gen Fehl­stel­lun­gen oder gar Ver­for­mun­gen vor­beu­gen und eine opti­ma­le Ent­wick­lung der kind­li­chen Füße ermög­li­chen. Da wir die Klei­nen aber nicht ihr Leben lang “schuh­los” her­um­lau­fen las­sen wol­len, haben wir uns für Euch mit vier unter­schied­li­chen “Fuß­be­klei­dun­gen” aus­ein­an­der­ge­setzt und geprüft, wel­che Vari­an­te für frisch­ge­ba­cke­ne Läu­fer am bes­ten geeig­net ist.