Kin­der Memo­ry

Spiel­zeug sel­ber­ma­chen

Tuto­ri­al

DIY Anlei­tung

Eine DIY Anlei­tung von happybabyness.com

Mate­ri­al

  • Card­stock Ton­pa­pier 25x20 cm, weiß, etwas dicker(z.B. Flüs­ter­weiß extrastark von Stam­pin’Up)
  • Papier gemus­tert, 25x20 cm (z.B. DP Sma­ragd­grün von Stam­pin’Up)
  • Stem­pel­set mit schö­nen Moti­ven (z.B. “Tie­ri­sche Grü­ße” von Stam­pin’Up)
  • Stem­pel­kis­sen schwarz
  • Stif­te zum Colo­rie­ren (z.B. Aqua­rell und/oder Bunt­stif­te)
  • Fine­li­ner für Akzen­te
  • Kle­ber (z.B. Tom­bow
    Ach­tung: Bei eini­gen Flüs­sig­kle­bern wird das Papier wel­lig!

Werk­zeug

Schritt für Schritt Anlei­tung

Schritt 1: Memo­ry-Grund­la­ge

Zuerst stellst Du die Grund­la­ge für Dei­ne spä­tern Memo­ry­kärt­chen her, indem Du das wei­ße Ton­pa­pier (= Motiv­sei­te) und das bun­te Desi­gner­pa­pier (= Rück­sei­te) zusam­men­klebst.

Tipp: Ver­wen­de hier­zu einen Flüs­sig­kle­ber wie Tom­bow, die­ser lässt das Papier beim Trock­nen kei­ne Fal­ten wer­fen.

Schritt 2: Memo­ry-Kar­ten

Schnei­de den Kar­ton-Papier-Bogen dann in 5cm brei­te Strei­fen und unter­tei­le die Strei­fen anschlie­ßend eben­falls in 5cm brei­te Stü­cke. Ins­ge­samt soll­test Du anschlie­ßend 20 gleich gro­ße Kärt­chen haben.

Tipp: Am gleich­mä­ßigs­ten klappt der Schnitt mit einem Schneid­brett, alter­na­tiv kannst Du aber natür­lich auch eine Sche­re ver­wen­den.

Schritt 3: Motiv-Druck

Dre­he die Kärt­chen nun mit der wei­ßen Sei­te nach oben und bes­temp­le sie mit Dei­nen Moti­ven. Ver­wen­de ein Motiv dabei immer zwei­mal, so dass Du auf 10 Pär­chen kommst.

Schritt 4: Ver­zie­rung

Sobald die Stem­pel­far­be getrock­net ist, kannst Du die Kärt­chen ver­schö­nern. Hier wur­den bei­spiels­wei­se mit einem Fine­li­ner Dood­le-Rän­der gezeich­net und die Moti­ve mit Aqua­rell­stif­ten aus­ge­malt (Bunt­stif­te oder Filz­stif­te gehen aber selbst­ver­ständ­lich auch).

Schritt 5: Schutz (optio­nal)

Damit Dein Memo­ry län­ger schön bleibt, emp­fiehlt es sich die Kärt­chen zu lami­nie­ren. So sind sie nicht sta­bi­ler, son­dern auch vor Schmutz geschützt.

Tipp: Run­de die Ecken mit einer Sche­re etwas ab, damit kei­ne schar­fen Kan­ten über­ste­hen.

Die Autoren

REDAKTION

happybabyness.com

Con­ni Rich­ter

stempellicht.de