Blu­men­topf “Kak­tus”

Bas­teln mit Mosa­ik Tech­nik

Tuto­ri­al

DIY Anlei­tung

Eine DIY Anlei­tung von happybabyness.com

Mate­ri­al

Werk­zeug

  • Pin­sel
  • Behäl­ter klein für Fugen­mas­se (z.B. Quark­be­cher)
  • Holz­spach­tel
  • Schüs­sel mit Was­ser
  • Lap­pen

Schritt für Schritt Anlei­tung

Schritt 1: Blu­men­topf grun­die­ren

Rei­ni­ge den Ton­topf zunächst mit einem feuch­ten Tuch von Schmutz uns Staub und bema­le ihn dann durch­gän­gig mit decken­der Acryl­far­be.

Tipp: Am bes­ten grun­dierst Du ihn zunächst dünn und lässt die Far­be kurz antrock­nen, ehe Du eine zwei­te Schicht auf­legst, da Ton­töp­fe viel Far­be schlu­cken.

Schritt 2: Mosa­ik­stei­ne puz­zlen

Je nach­dem wie groß die Aus­wahl Dei­ner Mosa­ik­stei­ne ist, emp­fiehlt es sich die Stei­ne zunächst auf einer glat­ten Unter­flä­che (z.B. Tablett) pro­be­zu­le­gen. So kannst Du ver­schie­de­ne Anord­nun­gen aus­pro­bie­ren und bekommst ein Gefühl dafür wie groß die Abstän­de zwi­schen den ein­zel­nen Stei­nen sein dürfen/müssen, damit die­se auf den Blu­men­topf pas­sen.

Schritt 3: Mosa­ik­stei­ne auf­kle­ben

Tra­ge eine klei­ne Men­ge Mosa­ik­stein­kle­ber auf den bemal­ten Blu­men­topf auf und plat­zie­re die ers­ten Mosa­ik­stei­ne von Dei­nem “Mus­ter Puz­zle” (Schritt 2) dar­auf.

Tipp: Sei mit dem Kle­ber nicht zu gei­zig, da sich die Mosa­ik­stei­ne andern­falls wäh­rend des Ver­fu­gens (Schritt 4) lösen kön­nen. Außer­dem las­sen sich die Stei­ne so leich­ter durch hin und her Schie­ben in ihrer Posi­ti­on kor­ri­gie­ren.

Fah­re so Stück für Stück fort, bis das gesam­te Motiv auf den Unter­grund über­tra­gen ist und lass den Kle­ber gut aus­trock­nen.

Schritt 4: Ver­fu­gen

Rüh­re etwas Fugen­mas­se nach Packungs­bei­la­ge an und stel­le sicher, dass die­se nicht zu zäh­flüs­sig ist, indem Du gege­be­nen­falls etwas mehr Was­ser ver­wen­dest oder etwas mehr Pul­ver, wenn die Mas­se zu dünn ist.

Ver­tei­le die Mas­se mit einem klei­nen Spach­tel über die gesam­te Flä­che des Mosa­ik und drü­cke sie dabei gleich­mä­ßig in die Fugen zwi­schen den Mosa­ik­stei­nen sowie um das Motiv her­um.

Tipp: Am bes­ten funk­tio­niert das Ver­fu­gen mit nas­sen Fin­gern oder einem ange­feuch­te­ten Tuch. So lässt sich die Mas­se bequem glatt strei­chen und über­schüs­si­ges Mate­ri­al ent­fer­nen.

Schritt 5: Rei­ni­gen

War­te bis die Fugen­mas­se etwas ange­trock­net ist und rei­ni­ge dann die Mosa­ik­stei­ne und die Flä­che um das Motiv her­um mit einem sau­be­ren Tuch. Ver­wen­de dabei jedoch nicht zu viel Druck, um die Fugen­mas­se nicht ver­se­hent­lich abzu­krat­zen.

In Koope­ra­ti­on

REDAKTION

happybabyness.com

Irse­er Kreis­ver­sand

ikv-shop.de