Vin­ta­ge Oster­ha­se

Näh­an­lei­tung

Tuto­ri­al

DIY Anlei­tung

Eine DIY Anlei­tung von happybabyness.com

Die­se Näh­an­lei­tung mit Schnitt­mus­ter ist für einen Oster­ha­sen mit ca. 22,5 cm Grö­ße.

Mate­ri­al

  • SCHNITTMUSTER OSTERHASE (Gra­tis Down­load)
  • Stoff fest (z.B. Lei­nen, Jute, Web­wa­re aus Baum­wol­le…)
  • Füll­ma­te­ri­al (z.B. Füll­wat­te, Poly­es­ter­ku­geln, Stoff­res­te…)
  • Schnur (z.B. Paket­schnur, Jute­band, dicke Wol­le…)
  • Deko­ma­tri­al (z.B. Bän­der, Bor­dü­ren, Knöp­fe…)
  • Ösen (optio­nal)

Werk­zeug

  • Näh­ma­schi­ne (alter­na­tiv: Stick­na­del)
  • Garn/Wolle
  • Sche­re
  • Dru­cker mit Papier DIN A4
  • Steck­na­deln
  • Ösen­zan­ge (optio­nal)

Schritt für Schritt Anlei­tung

Schritt 1: Vor­la­ge

Dru­cke die Schnitt­mus­ter­vor­la­ge aus und schnei­de sie ent­lang der Lini­en zu.

Hin­weis: Die Ori­gi­nal­grö­ße ist auf DIN A4 aus­ge­legt, eine grö­ße­re oder klei­ne­re Vari­an­te geht aber selbst­ver­ständ­lich auch.

Schritt 2: Stoff­zu­schnitt

Lege den Stoff dop­pelt, links auf link (= die schö­ne Sei­te außen), ste­cke Dein Schnitt­mus­ter fest und schnei­de das Motiv 2x aus.

Tipp: Wenn Du möch­test, kannst Du für vor­ne und hin­ten auch unter­schied­li­che Stof­fe ver­wen­den, ach­te dann dar­auf, dass Du zwei gegen­glei­che Stoff-Stü­cke hast.

Schritt 3: Stoff­vor­be­rei­tung

Ent­fer­ne die Vor­la­ge, lege die bei­den Schnitt­tei­le links auf links zusam­men und hef­te die­se zusam­men.

Hin­weis: Lass eine groß­zü­gi­ge Öff­nung für das spä­te­re Befül­len frei und mar­kie­re die spä­te­re Naht bei den Ohren mit einer Steck­na­del.

Schritt 4: Nähen

Wäh­le einen klei­nen Zick-Zack-Stich (hier: Län­ge & Brei­te 2). Nähe damit von einer Sei­te der Öff­nung ein­mal mög­lichst gleich­mä­ßig her­um.

Tipp: Bei man­chen Kur­ven ist es hilf­reich, bei ver­senk­ter Nadel den Näh­fuß anzu­he­ben und das Näh­stück etwas in die gewünsch­te Rich­tung zu dre­hen.

Hin­weis: Ver­rie­gel die Naht am Anfang und Ende (falls Dei­ne Maschi­ne die­se Funk­ti­on hat), schnei­de die Fäden jedoch noch nicht ab.

Schritt 5: Ohren

Nähe die Ohren mit einem nicht zu klei­nen Gerad­stich ab, indem Du von der Spit­ze begin­nend nach innen nähst, die Nadel ste­cken lässt, den Stoff um 180° wen­dest und die Naht in die Gegen­rich­tung wie­der­holst.

Hin­weis: Nähe die nicht zu weit nach unten, da Du spä­ter sonst das Füll­ma­te­ri­al nicht mehr in die Ohren bekommst.

Schritt 6: Bügeln

Bügel den Stoff glatt.

Schritt 7: Ösen (optio­nal)

Set­ze im obe­ren Ohr mit einer klei­nen Sche­re (oder der Sche­ren­spit­ze) 2 klei­ne kreuz­för­mi­ge Ein­schnit­te, so dass der erha­be­ne Teil Dei­ner Öse durch­passt. Ste­cke die­sen Ösen­teil hin­ein und setz­te das Gegen­stück dar­auf. Ver­schlie­ße die Öse, indem Du die bei­den Tei­le mit einer Zan­ge fest zusam­men­drückst.

Schritt 8: Fül­len

Fül­le den Hasen mit Füll­ma­te­ri­al.

Tipp: Ver­wen­de in der Blu­me und den Vor­der­pfo­ten ruhig etwas mehr Mate­ri­al und lass den Kör­per etwas fla­cher und luf­ti­ger, um etwas Kon­tur zu erhal­ten.

Hin­weis: Das Ohr bleibt ober­halb der Öse leer, für den Rest kann ein Koch­löf­fel sehr hilf­reich sein.

Schritt 9: Ver­schlie­ßen

Nähe nun die Füll­öff­nung zu. Ach­te dabei dar­auf den Stich mög­lichst an die bereits vor­han­de­nen Näh­te anzu­pas­sen.

Schritt 10: Ver­zie­ren

Abschlie­ßend kannst Du Dei­nen Hasen nach Her­zens­lust deko­rie­ren (z.B. mit Schlei­fen­bän­dern, Knöp­fen, Wackelau­ge…)

Hin­weis

Der Hase lässt sich auch ohne Näh­ma­schi­ne anfer­ti­gen. Ver­wen­de dazu ein­fach ein dicke­res Garn oder einen Woll­fa­den, mit dem du die Stoff­tei­le mit mög­lichst gleich­mä­ßi­gen Sti­chen zusam­men­hef­test. Falls Du kei­ne Öse zur Hand hast, kannst Du auch erst bei­de Ohren des Hasen befül­len, ehe Du mit einer dicken Nadel eine Schnur zum Auf­hän­gen durchs Ohr fädelst.

Die Autoren

REDAKTION

happybabyness.com

Dina Maes­t­rel­li

@designbydina