Urtie­re aus dem Eis

Spiel im Gar­ten

Tuto­ri­al

DIY Anlei­tung

Eine DIY Anlei­tung von happybabyness.com

Mate­ri­al

Schritt für Schritt Anlei­tung

Schritt 1

Plat­zie­re die Kunst­stoff­tie­re in einem/mehrere Behäl­ter und fül­le die­se mit Was­ser auf.

Tipp: Auf Wunsch kannst Du das Was­ser vor­ab mit Leben­mit­tel­far­be ein­fär­ben oder in jeden Behäl­ter ein paar Trop­fen Far­be geben

Schritt 2

Stel­le den Behäl­ter in den Gefrier­schrank, bis das Was­ser gefro­ren ist.

SICHERHEITSHINWEIS

Dein Kind soll­te Werk­zeug nie ohne Auf­sicht ver­wen­den, da andern­falls Ver­let­zungs­ge­fahr besteht. So könn­ten Klein­kin­der die Tie­re auch mit war­men Was­ser über­gie­ßen und so frei­le­gen.

Spie­len & Ler­nen

För­de­rung

Die­ses spiel för­dert:

  • Umwelt­be­wusst­sein (Kli­ma-Wan­del)
  • Hand-Augen-Koor­di­na­ti­on
  • Heiß-Kalt Ver­ständ­nis
  • Tas­ten
  • Wer­ken mit Werk­zeug

Vari­an­te für Minis (1–2 Jah­re)

Für klei­ne Kin­der ist der blo­ße Kon­takt mit Eis­wür­feln bereits eine sen­so­ri­sche Her­aus­for­de­rung, Hier reicht es aus, ihnen ein paar bun­te Eis­wür­fel in lau­war­mem Was­ser bereit zu stel­len, so dass sie den Unter­schied Warm-Kalt ertas­ten und das Far­ben­spiel der schmel­zen­den Wür­fel beob­ach­ten kön­nen.

Vari­an­te für Maxis (ab 3 Jah­re)

Grö­ße­re Kin­der kön­nen anhand der ein­ge­fro­re­nen “Urzeit­tie­re” ihrem For­scher­drang nach­ge­hen und die­se mit Hil­fe von war­mem Was­ser oder auch mit Werk­zeug aus dem Eis befrei­en.

Die Autoren

REDAKTION

happybabyness.com

Clau­dia Satz

4‑mama.at