TOP 10 Aus­flugs­zie­le
in und um Würz­burg

Tol­le Freit­zeit­tipps in Bay­ern

Ein Gast­bei­trag mit Anet­te Yüksel von milchundwein.de

Anet­te jon­glier­te als gelern­te Bank­fach­wir­tin eher mit Zah­len und Fak­ten. Seit der Geburt ihrer ers­ten Toch­ter hat sie sich vom Berufs­le­ben zurück­ge­zo­gen, um so viel Zeit wie mög­lich mit ihren Töch­tern ver­brin­gen zu kön­nen, und für die gan­ze Fami­lie die häus­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen für eine ent­spann­te, har­mo­ni­sche Zeit zu schaf­fen. Die Zwei­fach­ma­ma blogg­te zunächst für einen nam­haf­ten Spiel­zeug­händ­ler. Um ihrer Krea­ti­vi­tät frei­en Lauf las­sen zu kön­nen, und ihre eige­nen Ideen und Erfah­run­gen mit ande­ren tei­len zu kön­nen, star­te­te sie im letz­ten Jahr ihren eige­nen Blog.

1. FESTUNG MARIENBERG (WÜRZBURG)

Durch ihre erha­be­ne Lage auf dem Mari­en­berg ist sie schon von wei­tem sicht­bar: die Fes­tung Mari­en­berg. Der ehe­ma­li­ge Sitz der Würz­bur­ger Fürst­bi­schö­fe ist heu­te Wahr­zei­chen der Stadt und Anlauf­punkt für vie­le Tou­ris­ten. Hier kann man nicht nur die ver­schie­de­nen Berei­che die­ses gut erhal­te­nen mit­tel­al­ter­li­chen Bau­werks erkun­den, son­dern vom Fürs­ten­gar­ten auch eine atem­be­rau­ben­de Aus­sicht  auf  die schö­ne Stadt Würz­burg genie­ßen.

HIGHLIGHT

Das in der Fes­tungs­an­la­ge behei­ma­te­te “Muse­um für Fran­ken” bie­tet 1,5 stün­di­ge Fami­li­en­füh­run­gen an. Die­se sind nicht nur für Erwach­se­ne sehr infor­ma­tiv, denn sie ermög­li­chen Kin­dern spie­le­risch in die mit­tel­al­ter­li­che Welt ein­zu­tau­chen. Mit tol­len Requi­si­ten und Ein­blick in den ein oder ande­ren Gebäu­de­teil der Fes­tung ist die Tour ein emp­feh­lens­wer­tes, kurz­wei­li­ges Erleb­nis.

INFOS

für alle Alters­klas­sen (emp­foh­len ab 5 Jah­re)
Ein­tritt frei (0–17 Jah­re) dann 4,00 € zzgl. Füh­rung | ermä­ßig­te Tickets ver­füg­bar | Stand 2018
web museum-franken.de

2. SCHIFFFAHRT (WÜRZBURG-VEITSHÖCHHEIM)

Von Würz­burgs “Alten Kra­nen” fah­ren von April bis Okto­ber statt­li­che Aus­flugs­schif­fe durch das schö­ne Main­tal nach Veits­höch­heim. Hier kann man durch den Hof­gar­ten des Schloss Veits­höch­heim schlen­dern, der als einer der schöns­ten Rok­ko­ko Gär­ten Euro­pas gilt. Die Schau- & Ver­suchs­gär­ten der Lan­des­an­stalt für Wein & Gar­ten­bau sind sicher­lich für so man­chen Hob­by­gärt­ner inter­es­sant. Aber auch ein Spa­zier­gang durch den male­ri­schen Alt­ort ist durch­aus emp­feh­lens­wert. Nicht zuletzt fin­det man dort die Tra­di­ti­ons­eis­die­le “Eis Ste­phan”, in der es lecke­res haus­ge­mach­tes Eis in klas­si­schen, aber auch modern-krea­ti­ven Sor­ten gibt.

HIGHLIGHT

Nahe der Schiffs­an­le­ge­stel­le am Main befin­det sich ein tol­ler Spiel­platz, auf dem sich die Kids rich­tig aus­to­ben kön­nen. Hier ste­hen ver­schie­de­ne Berei­che für unter­schied­li­che Alters­grup­pen zur Ver­fü­gung und direkt dane­ben befin­den sich ein Kneipp-Becken mit Bar­fuß­pfad.

INFOS

für alle Alters­klas­sen

Fahrt frei (0–3 Jah­re), ab 5,00 € (4–12 Jah­re), ab 9,00 € Erwach­se­ne | Fami­li­en­kar­te 31,00 € | ermä­ßig­te Tickets ver­füg­bar | Stand 2018
web mainschiffahrt.de

3. TIERPARK (SOMMERHAUSEN)

Durch die Wein­ber­ge führt ein stei­ler Weg zum Tier­park Som­mer­hau­sen hin­auf. Dort leben, in ein idyl­li­sches Wald­stück ein­ge­be­tet, über­wie­gend hei­mi­sche Haus- und Nutz­tie­re. Neben dem bestau­nen von Hase, Schaf und Co ist beson­ders das Pony­rei­ten an Wochen­en­den und Fei­er­ta­gen ein belieb­tes Ereig­nis, aber auch die zusätz­li­chen Pro­gramm­punk­te der Umwelt­sta­ti­on, wie Füh­run­gen und Schatz­su­chen, machen einen Besuch zum Erleb­nis.

HIGHLIGHT

Nach aus­gie­bi­gen Run­den durch den Tier­park ist der Spiel­platz ein abso­lu­tes High­light. Denn dort laden ver­schie­dens­te Klet­ter­ge­rüs­teSeil­bah­nenHolz­pferd­chen, sowie ein Balan­cier­par­cours und Was­ser­spiel­platz zum Spie­len und Toben ein.

INFOS

für alle Alters­klas­sen
Ein­tritt 2,00 € (3–16 Jah­re), 4,00 € (Erwach­se­ne) | Fami­li­en­kar­te 10,00 € | ermä­ßig­te Tickets ver­füg­bar | Stand 2018
web tierparksommerhausen.de

4. BOULDERHALLE ROCK-INN (WÜRZBURG)

In der Boul­d­er­hal­le Rock-Inn kann man sein Klet­ter­ge­schick an Kunst­wän­den ver­schie­dens­ter Schwie­rig­keits­stu­fen tes­ten, alles was dafür nötig ist, ist sich für eine Griff-Far­be zu ent­schei­den und los­zu­le­gen. Ab dann sind Balan­ce, Kraft und Geschick­lich­keit gefragt, so dass beim Boul­dern der gan­ze Kör­per trai­niert wird. Für alle die ber­eis beim ers­ten Klet­tern hoch hin­aus wol­len, ist auf jeden Fall die Teil­nah­me an der Sicher­heits­ein­wei­sung emp­feh­lens­wert. Grund­sätz­lich kön­nen aber auch schon die Klei­nen etwas “Höhen­luft” schnup­pern — für sie gibt es einen eige­nen Kin­der­be­reich mit Spiel­mög­lich­kei­ten und einem Bäl­le­bad.

HIGHLIGHT

Das Rock-In bie­tet zahl­rei­che Schnupper‑, Ein­füh­rungs- und Zusatz­kur­se, die tief in die Welt des Boul­dern füh­ren. Einer davon ist die “Fall­schu­le”, in der die Grund­re­geln für unfall­frei­es Stür­zen auf­ge­zeigt wer­den. Eine Fähig­keit, die man auch in ande­ren Situa­tio­nen gut gebrau­chen kann.

INFOS

für alle Alters­klas­sen
Ein­tritt 3,30 € (3–6 Jah­re) | 6,80 € (7–14 Jah­re) | 9,80 € (Erwach­se­ne) | Fami­li­en­kar­te 25,00 € | wei­te­re Tari­fe und Mehr­fach­ti­ckets ver­füg­bar | Stand 2018
web rockinn-wuerzburg.de

5. FUN PARK KINDERLAND (WÜRZBURG)

Klet­tern, rut­schen, hüp­fen, wip­pen — Bul­len rei­ten, Karus­sell und E‑Auto fah­ren… das Kin­der­land bie­tet Kin­dern aller Alters­klas­sen ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten sich nach Her­zens­lust aus­zu­to­ben. Selbst die Kleins­ten (unter 1m Kör­per­grö­ße) kom­men im eigens für sie ein­ge­rich­te­ten Klein­kin­der­be­reich voll auf ihre Kos­ten.

HIGHLIGHT

Wer sich rich­tig aus­tobt, bekommt auch irgend­wann mal Hun­ger. Die­ser kann nicht nur mit den übli­chen Gerich­ten wie Pom­mes, Nug­gets und Würst­chen gestillt wer­den, denn in Fran­cos “Piz­za Ita­lia­na” war­ten auch noch selbst­ge­mach­te Piz­za und Flamm­ku­chen dar­auf ver­kos­tet zu wer­den.

INFOS

für alle Alters­klas­sen
Ein­tritt 2,00 € (Erwach­se­ne), 5,00–9,00 € zzgl. Spiel­at­trak­tio­nen (Kin­der) | Stand 2018
web kinderland-wuerzburg.de

6. WALDERLEBNISZENTRUM (GRAMSCHATZER WALD)

Den Wald­spa­zier­gang zum Erleb­nis zu machen und die Freu­de an der Natur zu ver­mit­teln — das hat sich das Wald­er­leb­nis­zen­trum Gram­schat­zer Wald zum Ziel gemacht. Auf der rund 1 Kilo­me­ter lan­gen Rou­te kann der Wald mit allen Sin­nen ent­deckt wer­den. Aus­ge­stat­tet mit zahl­rei­chen Akti­ons- und Spiel­mög­lich­kei­ten, aber auch Sitz- und Rast­plät­zen, kön­nen Groß und Klein ent­lang der gut aus­ge­schil­der­ten Wege schlen­dern und es sich gut gehen las­sen. Dabei ist der Wald­er­leb­nis­pfad „Sin­nes­wan­deln“ mit sei­nem spe­zi­el­len Boden­be­lag, der gerin­gen Stei­gung sowie einem beson­de­ren Leit­sys­tem sogar für Roll­stuhl­fah­rer, Men­schen mit Rol­la­tor und Blin­de bes­tens geeig­net.

HIGHLIGHT

Im Gram­schat­zer Wald sind noch zwei wei­te­re High­lights behei­ma­tet: ein Klet­ter­gar­ten und der idyl­li­sche Bier­gar­ten “Wald­haus Ein­sie­del”. In letz­te­rem kön­nen Besu­cher sich nach einem ereig­nis­rei­chen Spa­zier­gang vol­ler neu­er Ein­drü­cke mit frän­ki­schen Spe­zia­li­tä­ten stär­ken und den Tag aus­klin­gen las­sen.

INFOS

für alle Alters­klas­sen
Ein­tritt kos­ten­los
Kin­der­wa­gen geeig­net
web gramschatzer-wald.de

7. LANDESGARTENSCHAU GELÄNDE 2018 (WÜRZBURG)

Die Lan­des­gar­ten­schau in Würz­burg (LGS 2018) ist zwar bereits been­det, der tol­le Spiel­platz und die schö­nen Gar­ten- & Park­an­la­gen sind aber geblie­ben. So laden heu­te ent­lang der ehe­ma­li­gen Start- und Lan­de­bahn der Leighton Kaser­ne zahl­rei­che Spiel- und Rast­mög­lich­kei­ten zum Ver­wei­len, Boden­tram­po­li­ne & Hän­ge­mat­ten, Bas­ket­ball- & Boc­cia Fel­der, Tisch­ten­nis­plat­ten und vie­les mehr zum Ent­de­cken ein. Im Anschluss kann man sich dann im Café Bel­ve­de­re, im Food Court oder im Ame­ri­can Diner stär­ken.

Ein wei­te­res Lan­des­gar­ten­schau­ge­län­de (LGS 1990) mit tol­lem Was­ser­spiel­platz gibt es übri­gens im Stadt­teil Zel­lerau. Auch hier ist ein Besuch abso­lut emp­feh­lens­wert.

HIGHLIGHT

Der Spiel­platz an den Zukunfts­gär­ten der LGS 2018 ist für Kin­der ein abso­lu­tes High­light. Ein tol­les Klet­ter­ge­rüst in Form einer Was­ser­schne­cke, Rut­schenBalan­cier­par­cours und vie­le Sta­tio­nen zum San­deln und Mat­schen bie­ten hier genug Mög­lich­kei­ten sich rich­tig aus­zu­to­ben.

INFOS

für alle Alters­klas­sen
Ein­tritt kos­ten­los
web lgs2018-wuerzburg.de

8. SCHWARZLICHTFABRIK MIT PIT-PAT WONDERLAND (WÜRZBURG)

Aus­flug in eine ande­re Welt gefäl­lig? Dann ist die Schwarz­licht­fa­brik mit Pit-Pat Won­der­land sicher­lich einen Besuch wert. Der gigan­ti­sche Indoor Acti­vi­ty Bereich ver­bin­det Bewe­gung, Denk­sport & Kunst auf eine ganz ein­zig­ar­ti­ge “neon-bun­te” Art und Wei­se.

In mit­ten eines gigan­ti­schen Kunst­wer­kes in schwarz­licht­far­be­ner 3‑D Optik erstreckt sich ein Mini­golf-Par­cours, gefolgt von einem Rät­sel­ka­bi­nett und einem “Escape the Room” Raum für Kin­der und Fami­li­en. Dar­über hin­aus lässt es sich hier sehr gut Pool-Ball und Pit-Pat spie­len, ehe man im Art-Café in der Lob­by klas­si­sche Erfri­schungs­ge­trän­ke, ver­schie­de­ne Bio-Limo­na­den und natür­lich auch Kaf­fee geni­ßen kann.

HIGHLIGHT

Ein beson­de­res Schman­kerl ist der inter­ne “Krea­tiv­raum”. Die Bot­schaft die­ses Rau­mes lau­tet: “Jeder Mensch ist krea­tiv” wes­halb Besu­cher hier unter fach­kun­di­ger Anlei­tung dazu ani­miert wer­den ihre eige­ne Krea­ti­vi­tät aus­zu­le­ben, zu ent­de­cken und zu ent­fal­ten.

INFOS

eini­ge Akti­vi­tä­ten ab 6 Jah­ren
Ein­tritt 5,00 € (bis 14 Jah­re), 7,00 € (ab 15 Jah­re) | Stand 2018
web schwarzlichtfarbrik.de | pitpatwonderland.de

9. TERROIR F — MAGISCHE ORTE DES WEINS

Das Wein­land Fran­ken ist geprägt von sei­nen reben­be­wach­se­nen Hän­gen und dem beson­de­ren Wein, den die­se her­vor­brin­gen. Das spe­zi­el­le Flair die­ser Regi­on, lässt sich vor allem ent­lang der zahl­rei­chen Wein­wan­der­we­ge spü­ren. Dabei ste­chen ein paar Orte beson­ders her­aus: die “Magi­schen Orte des Wei­nes” oder auch dem “Ter­ro­ir f”. Dabei han­delt es sich um ein­zig­ar­ti­ge Aus­sichts­punk­te, von denen man den Blick über die Land­schaft schwei­fen las­sen kann als wür­de die Zeit still ste­hen.

HIGHLIGHT

An den ver­schie­de­nen Ter­ro­ir f Sta­tio­nen gibt es vie­le Sitz­ge­le­gen­hei­ten. Die­se eig­nen sich beson­ders gut für ein schö­nes Fami­li­en­pick­nick.

ORTE

Ipho­fen, Alzen­au, Rand­er­sa­cker, Vol­kach, Som­mer­hau­sen, Rim­par, Eibel­stadt, Frickenhausen/Main, Ober­schwarz­ach, Rams­thal

INFOS

für alle Alters­klas­sen
Ein­tritt kos­ten­los
web franken-weinland.de/erlebnis/terroir‑f

10. TOPPELS HAUS (WERTHEIM)

Etwas außer­halb von Würz­burg steht die Welt buch­stäb­lich Kopf. Denn hier steht nicht nur eine Müll­ton­ne ver­kehrt her­um, oder eine Hun­de­hüt­te — nein ein gan­zes (Top­pel) Haus samt Inven­tar! Allein der Anblick des Gebäu­des macht einen Aus­flug zum Almo­sen­berg nach Wert­heim bereits loh­nens­wert, erst ein­mal drin wird es dann aber erst rich­tig span­nend, denn alle Zim­mer (inklu­si­ve Ein­rich­tung und Acces­soires) sind um 180° gedreht. Dabei laden ins­ge­samt 9 Räu­me zum Stau­nen und Ent­de­cken ein.

Wie­der drau­ßen, kann man sich neben­an im Café über Kopf um Lam­pen­schir­me her­um im Küchen­schrank sit­zend ein Getränk oder einen Snack bestel­len, der selbst­ver­ständ­lich eben­falls auf dem Kopf ser­viert wird.

HIGHLIGHT

Im Haus über Kopf las­sen sich ein­zig­ar­ti­ge Fotos machen: an der Decke krab­belnd, mit dem Kopf in der Müll­ton­ne ste­ckend, Hand­stand auf dem Fahr­rad machend, usw. Ein­mal foto­gra­fiert, las­sen sich die Bil­der an Han­dy oder PC bequem um 180° dre­hen, und schon steht auch Zuhau­se alles Kopf.

Ein tol­ler Zwi­schen­stopp auf dem Nach­hau­se­weg ist übri­gens das Wert­heim Vil­la­ge – ein gigan­ti­sches Out­let mit zahl­rei­chen Läden und einem schö­nen Spiel­platz.

INFOS

für alle Alters­klas­sen
Ein­tritt 3,50 € (4–14 Jah­re); dann 4,50 € | Stand 2018
web toppelshaus.de