Dein Baby im
7. Monat
(25.–28. Lebens­wo­che)

Kopf­um­fang
42 — 46 cm

Wachs­tum
indi­vi­du­ell

Klei­der­grö­ße
68 — 74

Schuh­grö­ße
15 — 18

Gewicht im 3. Monat
~ 7.600 g Mäd­chen / ~ 8.300 g Jun­gen

Gewichts­zu­nah­me
indi­vi­du­ell (+/-800g)

Ernäh­rung im 7. Monat

  • Mut­ter­milch oder Pre-Milch
  • ers­te Bei­kost

Ent­wick­lung im 7. Monat

Die Sin­ne

  • Sehen ➣ Gegen­stän­de außer Reich­wei­te wer­den wahr­ge­nom­men
  • Tas­ten ➣ greif­ba­re Din­ge wer­den mit den Hän­den und dem Mund erforscht

Die Moto­rik

  • ver­fei­ner­te Hand-Augen-Koor­di­na­ti­on
  • Dre­hen vom Bauch auf den Rücken und umge­kehrt
  • indi­vi­du­el­le Fort­be­we­gung wird erprobt (Dre­hen, Krab­beln, Rut­schen, Rob­ben…)

Die Spra­che

  • 2. Lall­pha­se ➣ Lau­te aus der Umge­bung wer­den nach­ge­ahmt 
  • Brab­beln und Bil­dung von Sil­ben
  • eige­ner Name wird ver­stan­den

Die Sozia­len Bin­dun­gen

  • Blick­kon­takt wei­ter­hin ein wich­ti­ges Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mit­tel
  • eige­nes Befin­den wird durch Mimik, Lau­te und Schreie kom­mu­ni­ziert
  • ers­tes Frem­deln mög­lich
  • weni­ger Aus­tausch mit den Eltern, statt­des­sen wird Umwelt inter­es­san­ter

➣ FORSCHUNGSDRANG

Nein heißt Nein!??
Mit einem Alter von 6 bis 7 Mona­ten beginnt Dein Baby mög­li­cher­wei­se Dein Ver­hal­ten zu tes­ten. Mama’s Smart­pho­ne ist Tabu? Das will der klei­ne For­scher doch erst­mal sehen! Die­ses Ver­hal­ten liegt aber nicht dar­an, dass Dein Kind Dich ärgern möch­te, son­dern schlicht­weg an sei­ner aus­ge­präg­ten Neu­gier. So pro­biert es bei­spiels­wei­se aus was geschieht, wenn es ein “Nein” igno­riert, und lernt auf die­se Wei­se Dei­ne Reak­tio­nen ken­nen. 

För­de­rung im 7. Monat

➣ “NOCHMAL!”

Sei bere­chen­bar!
Mit sie­ben Mona­ten ent­wi­ckelt Dein Baby einen Sinn für Wie­der­ho­lun­gen. Dies macht sich dar­an bemerk­bar, dass es sich freut, wenn es gewis­se Din­ge wie­der­erkennt und ahnen kann, was als nächs­tes pas­siert. Dem­entspre­chend berei­test Du ihm ein beson­de­res Ver­gü­gen, wenn Du regel­mä­ßig mit ihm Rei­me sprichst oder Kin­der­lie­der singst und dabei gewis­sen Bewe­gungs­ab­läu­fen folgst (Stich­wort: Hop­pe hop­pe Rei­ter).

➣ KÖRPERBEHERRSCHUNG

Sit­zen
Bei den meis­ten Kin­dern klappt das Sit­zen im 7. Monat bereits recht gut. Doch obwohl die­se Kör­per­hal­tung von Erwach­se­nen als eine der bequems­ten emp­fun­den wird, ist sie mit sehr viel Anstren­gung ver­bun­den. Nicht zuletzt wer­den hier­bei die Rücken- und Nacken­mus­ku­la­tur stark bean­sprucht und muss das Klei­ne einen ver­gleichs­wei­se schwe­ren Kopf auf­recht hal­ten. Lass Dein Baby also nie voll­kom­men allei­ne sit­zen, wenn es noch gele­gent­lich umkippt. 

ACHTUNG:   Gefah­ren­quel­le!
Selbst wenn Dein Kind die Sitz­po­si­ti­on bereits beherr­schen soll­te, ist es erfor­der­lich sei­ne Umge­bung zu kon­trol­lie­ren. Ach­te stets dar­auf, dass es nicht gegen Möbel­stü­cke kip­pen oder auf Spiel­zeu­ge fal­len kann und sich dabei ver­letzt.

Die Ent­wick­lungs­mo­na­te

6. Monat

8. Monat

9. Monat

10. Monat