klei­nes Impfle­xi­kon

Pneu­mo­kok­ken

WAS SIND PNEUMOKOKKEN?

 Pneu­mo­kok­ken sind Eite­r­erre­ger, die ver­schie­de­ne Erkran­kun­gen her­vor­ru­fen. Zu ihnen zäh­len neben der Lun­gen­ent­zün­dung auch Blut­ver­gif­tung, Hirn­haut­ent­zün­dungAugen­schleim­haut­ent­zün­dung und Mit­tel­ohr­ent­zün­dung.

Pneu­mo­kok­ken gehö­ren zu den häu­figs­ten bak­te­ri­el­len Erre­gern von Lun­gen­ent­zün­dun­gen und Hirn­haut­ent­zün­dun­gen bei Erwach­se­nen und sind die zweit häu­figs­te Ursa­che der aku­ten bak­te­ri­el­len Hirn­haut­ent­zün­dung bei Kin­dern unter 5 Jah­ren.

URSACHE

Pneu­mo­kok­ken Bak­te­ri­en

SYMPTOME

Lun­gen­ent­zün­dung;
Blut­ver­gif­tung;
Hirn­haut­ent­zün­dung;
Augen­schleim­haut­ent­zün­dung;
Mit­tel­ohr­ent­zün­dung

ANSTECKUNG

Über­tra­gung von Mensch zu Mensch; Tröpf­chen­in­fek­ti­on

Inku­ba­ti­on

bis zu meh­re­re Jah­re

KRANKHEITSBILD VON PNEUMOKOKKEN

Das klas­si­sche Bild der Lun­gen­ent­zün­dung durch Pneu­mo­kok­ken beginnt mit hohem Fie­ber, Schüt­tel­frost, ste­chen­den Schmer­zen in der Brust und tro­cke­nem Reiz­hus­ten. Vie­le Men­schen tra­gen den Erre­ger jah­re­lang unbe­merkt in sich und erkran­ken erst bei einer Abwehr­schwä­che. Daher sind älte­re Men­schen und Per­so­nen mit Stö­run­gen des Immun­sys­tems beson­ders gefähr­det.

Gefürch­tet sind beson­ders die Kom­pli­ka­tio­nen, die in Fol­ge einer Pneu­mo­kok­ken­in­fek­ti­on auf­tre­ten kön­nen. Dazu gehö­ren Hirn­haut­ent­zün­dung und Blut­ver­gif­tung sowie Herzinnenwand‑, Gelenk­ent­zün­dun­gen und Ent­zün­dun­gen des Augen­in­ne­ren

BEHANDLUNG VON PNEUMOKOKKEN

Trotz einer Anti­bio­ti­ka­the­ra­pie ster­ben 20–30% der Pati­en­ten, wenn Kom­pli­ka­tio­nen ein­tre­ten. 

ÜBERTRAGUNG VON PNEUMOKOKKEN

Pneu­mo­kok­ken sind auf der gan­zen Welt ver­brei­tet und wer­den durch Tröpf­chen­in­fek­ti­on über­tra­gen. Vie­le Men­schen tra­gen Pneu­mo­kok­ken ohne ihr Wis­sen im Atmungs­trakt, beson­ders häu­fig Pati­en­ten, die an chro­ni­scher Bron­chi­tis lei­den.

HÄUFIGKEIT VON PNEUMOKOKKEN

 welt­weit;  erhöh­tes Risi­ko für Senio­ren und Pati­en­ten mit chro­ni­schen Erkran­kun­gen

bei Kom­pli­ka­tio­nen endet eine Pneu­mo­kok­ken-Infek­ti­on nicht sel­ten töd­lich