VORSORGEUNTERSUCHUNGEN FÜR BABYS & KINDER

U8 UNTERSUCHUNG

46. bis 48. Lebens­mo­nat 

Wie bei den vor­an­ge­gan­ge­nen Unter­su­chun­gen, wird Dein Kind auch wäh­rend der U8 Früh­erken­nung von Kopf bis Fuß unter­sucht, gemes­sen und gewo­gen. Neben Ent­wick­lungs­auf­fäl­lig­kei­ten kon­zen­triert sich der behan­deln­de Arzt in der U8 auch auf die kör­per­li­che Ver­fas­sung

WAS WIRD BEI DER U8 UNTERSUCHT?

Mit einem Alter von fast 4 Jah­ren ver­fügt Dein Kind bei der U8 UNTERSUCHUNG wahr­schein­lich schon über einen ansehn­li­chen Wort­schatz. Aber auch kör­per­li­che Akti­vi­tä­ten, wie Bas­teln, Malen, Klet­ter und Toben, ste­hen an der Tages­ord­nung. Es han­delt sich eben um ein Vor­schul­kind.

Beson­de­re Beach­tung fin­den bei der U8-UNTERSUCHUNG
  • Selb­stän­dig­keit
  • Spra­che
  • Sozi­al­ver­hal­ten

WELCHE U8 TESTS FÜHRT DER ARZT DURCH?

Kör­per­li­che Ent­wick­lung

  • Beweg­lich­keit
  • Beschaf­fen­heit der Zäh­ne
  • Ent­wick­lung des Kie­fers
  • Hör­ver­mö­gen
  • Seh­ver­mö­gen
  • Was kann das Kind allei­ne machen? (z.B. Lau­fen)

Geis­ti­ge Ent­wick­lung

  • Wie gut spricht das Kind?
  • Ver­hal­ten beim Spie­len

Sozi­al­ver­hal­ten

  • Kon­takt mit den Eltern
  • Wie gut kann sich das Kind allei­ne beschäf­ti­gen?
  • Wie ver­hält sich das Kind in der Fami­lie? 
  • Wie ver­hält sich das Kind in einer Grup­pe von Kin­dern? 

WAS IST BEI DER U8 MITZUBRINGEN?

  • Ver­si­cher­ten­kar­te des Kin­des (Gesund­heits­kar­te)
  • gel­bes Kin­der­un­ter­su­chungs­heft
  • Impf­aus­weis (falls gege­ben)

DIESE THEMEN WIRD DER ARZT BEI DER U8 ANSPRECHEN…

  • Ernäh­rung
  • Bewe­gung
  • zahn­ärzt­li­che Früh­erken­nungs­un­ter­su­chung (Über­wei­sung!)
  • Unfall­ver­hü­tung
  • Sprach­ent­wick­lung 
  • ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ter Gebrauch von Medi­en 
  • inte­gra­ti­ve Ange­bo­te (Kin­der­ta­ges­stät­te, Fami­li­en­bil­dungs­stät­te, Sport­ver­ein…)

Von der Geburt bis zum 6. Geburts­tag

U1 – nach der Geburt
U2 – 3. bis 10. Lebens­tag
U3 – 4. bis 5. Lebens­wo­che
U4 – 3. bis 4. Lebens­mo­nat
U5 – 6. bis 7. Lebens­mo­nat

U6 – 10. bis 12. Lebens­mo­nat
U7 – 21. bis 24. Lebens­mo­nat
U7a – 34. bis 36. Lebens­mo­nat
U8 – 46. bis 48. Lebens­mo­nat
U9 – 60. bis 64. Lebens­mo­nat