Häu­fi­ge Fra­gen

 SSW 20+0 | SSW 20+1 | SSW 20+2 | SSW 20+3 | SSW 20+4 | SSW 20+5 | SSW 20+6

Wel­cher Monat ent­spricht der 20. SSW?

Mit SSW 20 bist Du im 5. Monat schwan­ger und im 2. Schwan­ger­schaft­s­tri­mes­ter.

Wel­che Grö­ße hat Dein Baby in SSW 20?

In der 20. Schwan­ger­schafts­wo­che hat Dein Baby ein Gewicht von ca. 300 g und eine Grö­ße von etwa 25,5 cm. Das ent­spricht einer Bana­ne.

Was zeigt der 20 SSW Ultra­schall?

Dein Baby wird ab dem SSW 20 Ultra­schall von Kopf bis Fuss ver­mes­sen um sein Wachs­tum zu bestim­men.

Die 20. Schwangerschafts­woche

Dein Baby in SSW 20

ALLES NACH MASS

Ab der 20. Schwan­ger­schafts­wo­che wird die Län­ge Dei­nes Babys nicht mehr vom Schä­del bis zum Steiß (SSL) ange­ge­ben, son­dern von Kopf bis Fuß. Die Ärz­te inter­es­sie­ren sich aller­dings in der zwei­ten Hälf­te der Schwan­ger­schaft mehr für eini­ge ande­re Mess­wer­te, die, alle zusam­men, Aus­kunft dar­über geben, ob sich das Unge­bo­re­ne gesund ent­wi­ckelt. Wich­tig ist zum Bei­spiel für die Län­ge des Ober­schen­kel­kno­chens (medi­zi­nisch: Femur) des Babys, der im Ultra­schall gut zu sehen ist.

MUTTERPASS-ABKÜRZUNGEN

Hier ein klei­ner Spick­zet­tel mit den gän­gigs­ten Abkür­zun­gen im Mut­ter­pass: 

Abkür­zung

FOD

AU 

BPD 

KU 

ATD 

HL 

FL 

SSL

Fach­be­griff 

fron­to-okzi­pi­ta­ler Durch­mes­ser

Abdo­men-Umfang

bipa­rie­ta­ler Durch­mes­ser

Kopf­um­fang

Abdo­men-Trans­ver­sal-Durch­mes­ser

Hume­rus­län­ge

Femur­län­ge

Schei­tel-Steiß-Län­ge

Erklä­rung

Kopf­durch­mes­ser (Stirn bis Hin­ter­kopf)

Bauch­um­fang

Kopf­durch­mes­ser (Schlä­fe bis Schlä­fe)

Abstand von lin­ker zu rech­ter Bauch­sei­te

Län­ge des Ober­arm­kno­chens

Län­ge des Ober­schen­kel­kno­chens

Län­ge Schä­del bis Steiß

Die wer­de­ne Mut­ter in SSW 20

ERSTE BERÜHRUNGEN

Nichts ist auf­re­gen­der und ergrei­fen­der für wer­den­de Müt­ter, als der Moment, in dem sie ihr Kind zum ers­ten Mal bewusst spü­ren. Wann es so weit ist, hängt von vie­len Fak­to­ren ab. Frau­en, die schon ein Baby bekom­men haben, neh­men die Kinds­be­we­gun­gen frü­her wahr. Oft schon um die 16. SSW. Schwan­ge­re mit Vord­er­wand­pla­zen­ta bemer­ken ihr Baby oft spä­ter als Frau­en mit einer Pla­zen­ta an der Rück­wand, run­de Frau­en spä­ter als dün­ne.

Der Flü­gel­schlag eines Schmet­ter­lings, eine plat­zen­de Sei­fen­bla­se? So beschrei­ben vie­le Müt­ter das Gefühl, wenn sie ihr Kind zum ers­ten Mal spü­ren. Papa muss sich noch ein biss­chen gedul­den, bis auch er die Trit­te und Turn­übun­gen sei­nes Babys von außen wahr­neh­men kann. Trotz­dem, die Hand auf dem Bauch und ein “Hal­lo, Klei­nes!” kom­men beim Baby an.

Auch für die Part­ner­schaft sind die­se gemein­sa­men Momen­te ganz beson­ders schön. Eine wun­der­ba­re Zeit, in der Ihr gemein­sam davon träu­men könnt, wie das Leben mit Baby wohl wer­den wird. Die Nase von Mama, die Augen von Papa? Wem wird Euer Baby ähn­lich sehen und wel­chen Cha­rak­ter wird es haben? Nehmt Euch ganz bewusst klei­ne gemein­sa­me Fami­li­en­aus­zei­ten. Das tut Euch und Eurem Baby gut.

Der wer­de­ne Vater in SSW 20

HALBZEIT

Halb­zeit! In gut zwan­zig Wochen kannst Du end­lich Dein süßes klei­nes Neu­ge­bo­re­nes in die Arme neh­men. Wenn Du bei der Geburt Dei­nes Kin­des dabei sein und die ers­ten Tage mit Ihrer klei­nen Fami­lie daheim ver­brin­gen möch­test, soll­test Du lie­ber früh­zei­tig Urlaub ein­rei­chen. Je nach Arbeits­ver­trag kann es auch sein, dass Dir für das freu­di­ge Ereig­nis Son­der­ur­laub zusteht. Natür­lich kannst Du jetzt noch nicht wis­sen, wann Dein Kind kom­men wird, aber Du kannst vor­sor­gen: Frag Dei­ne Kol­le­gen, ob sie im Fall der Fäl­le spon­tan für Dich ein­sprin­gen. Viel­leicht kannst Du mit Dei­nem Chef auch ver­ein­ba­ren, dass Dei­ne Urlaubs­zeit erst mit der Geburt beginnt. So hast Du dann rich­tig viel Zeit für Frau und Kind.

Die Schwanger­schafts­wochen