Häu­fi­ge Fra­gen

 SSW 22+0 | SSW 22+1 | SSW 22+2 | SSW 22+3 | SSW 22+4 | SSW 22+5 | SSW 22+6

Wel­cher Monat ent­spricht der 22. SSW?

Mit SSW 22 bist Du im 6. Monat schwan­ger und im 2. Schwan­ger­schaft­s­tri­mes­ter.

Wel­che Grö­ße hat Dein Baby in SSW 22?

In der 22. Schwan­ger­schafts­wo­che hat Dein Baby eine Grö­ße von etwa 28 cm und ein Gewicht von ca. 430 g. Das ent­spricht einer Kokos­nuss.

Was zeigt der 22 SSW Ultra­schall?

Die Geschmacks­knos­pen rei­fen und Dein Baby schmeckt ab dem SSW 22 Ultra­schall was Du isst.

Die 22. Schwangerschafts­woche

Dein Baby in SSW 22

GERUCHS- UND GESCHMACKSSINN

In der 22. SSW nimmt Dein Baby wei­ter kräf­tig zu und erreicht ein knap­pes Pfund. Und obwohl sei­ne Nase noch ganz win­zig ist, beginnt es ers­te Aro­men über das Frucht­was­ser wahr­zu­neh­men. Dies ermög­li­chen eine Viel­zahl an Riech­zel­len, die sich in den letz­ten Wochen in der Nasen­schleim­haut gebil­det haben, sowie jede Men­ge Geschmacks­knos­pen auf Zun­ge und Gau­men. Die Fol­ge davon ist, dass Dein Baby nun schme­cken kann was Du isst.

Die wer­de­ne Mut­ter in SSW 22

WAHL DES GEBURTSORTS

Wer heu­te ein Kind zur Welt brin­gen will, hat buch­stäb­lich die Qual der Wahl, denn das Ange­bot an mög­li­chen Geburts­or­ten ist immens: Ange­fan­gen vom Peri­na­tal­zen­trum, in dem Mut­ter und Kind auch in Risi­ko­fäl­len opti­mal medi­zi­nisch betreut wer­den, über das Kreis­kran­ken­haus an der Ecke, bis hin zur natür­li­chen Nie­der­kunft im Geburts­haus oder einer tra­di­tio­nel­len Haus­ge­burt ist alles drin.

Tipp: Recher­chie­re zunächst die Ein­rich­tun­gen in Dei­nem nähe­ren Umfeld sorg­fäl­tig im Inter­net und besu­che dann die Häu­ser, die Dei­ner Mei­nung nach in Fra­ge kom­men. Hier kann bei­spiels­wei­se eine Kli­nik­füh­rer-App von Nut­zen sein, das Besu­chen von Infor­ma­ti­ons­aben­den, oder auch Emp­feh­lun­gen von Freun­den und Bekann­ten.

Der wer­de­ne Vater in SSW 22

LEKTÜRE FÜR VÄTER

Ein Schwan­ger­schafts­buch zu lesen gehört nicht zu den Pri­vi­le­gi­en, die allein den wer­den­den Müt­tern vor­be­hal­ten sind. Statt­des­sen hat sich der Buch­markt schon lan­ge auf die Bedürf­nis­se von Vätern ein­ge­stellt und bie­tet jede Men­ge nütz­li­che Infor­ma­tio­nen für Män­ner.

Die Schwanger­schafts­wochen