Holun­der­küch­lein

Für die­se Lecke­rei lohnt es sich auf den Som­mer zu War­ten

Kate­go­rie

Des­sert

Stu­fe

mit­tel

Zeit

ca. 35 Miu­ten

Kalo­rien

202 kcal

Kochen

Sai­so­na­les Rezept

Ein Rezept-Tipp von happybabyness.com

Holun­der­blü­ten kön­nen Sie bei einem Spa­zier­gang wun­der­bar selbst sam­meln. Der Holun­der soll­te dabei nicht direkt an einer Stra­ße ste­hen, sodass Sie schad­stoff­freie Blü­ten pflü­cken kön­nen. Nach der Holun­der­blü­ten­sai­son (Mai bis Juli) schme­cken die Holun­der­blü­ten-Küch­lein im Spät­som­mer und Früh­herbst auch mit Hei­del- oder Holun­der­bee­ren. Falls Sie ein genau­so gro­ßer Holun­der­blü­ten-Fan wie wir sind, dann soll­ten Sie bei unse­rem Koch­buch zu der früh­som­mer­li­chen Blü­te vor­bei schau­en.

Die Holun­der­küch­lein sind ohne Alko­hol für Kin­der ab 1 Jahr geeig­net.

Zuta­ten

  • Holun­der­blü­ten­dol­den
    (ca. 3–5 Blü­ten pro Per­son / je nach Grö­ße)
  • 1 Ei
  • 0,2 l Milch
    (alter­na­tiv für Erwach­se­ne: Bier)
  • Mehl nach Bedarf
  • Zucker & Zimt
  • Salz
  • Öl zum Frit­tie­ren (z.B. Mazo­la)

Werk­zeug

  • Fri­teu­se (alter­na­tiv: Pfan­ne mit hohem Rand | Spritz­ge­fahr!)

Nähr­wer­te

  • Kalo­rien 45% 45%
  • Pro­te­in 10% 10%
  • Fett 13% 13%
  • Koh­len­hy­dra­te 62% 62%

Schritt für Schritt Anlei­tung

Schritt 1

Schnei­de die Holun­der­blü­ten bei der Ern­te mit mög­lichst lan­gem Stiel vom Baum und befreie die­se gege­be­nen­falls von Schmutz und Insek­ten.

Ach­tung: Die Blü­ten müs­sen frisch ver­ar­bei­tet wer­den, da sie schnell welk wer­den.

Schritt 2

Erstel­le einen leich­ten Pfann­ku­chen-/Bier­teig, indem Du zunächst die Eier mit Milch/Bier und etwas Salz schau­mig schlägst. Gib dann soviel Mehl hin­zu, bis der Teig Bla­sen wirft und dick­flüs­sig von der Gabel tropft.

Schritt 3

Erhit­ze in einer hohen Pfan­ne soviel Öl, dass Du die Holun­der­blü­ten Dol­den leicht dar­in unter­tau­chen kannst.

Ach­tung: Das Öl wird sehr heiß und spritzt beim Ein­tau­chen der Dol­den! Es besteht aku­te Ver­bren­nungs­ge­fahr!

Schritt 4

Tau­che die Holun­der­blü­ten­stän­gel nach und nach kopf­über in den Pfann­ku­chen-/Bier­teig, so dass die Dol­den gleich­mä­ßig mit Teig über­zo­gen wer­den und drü­cke die­se anschlie­ßend ins hei­ße Fett, so dass sich die­se wie ein Schirm öff­nen.

Tipp: Mach zuerst einen Pro­be­lauf mit einer ein­zel­nen Holun­der­blü­ten­dol­de, ehe Du die ande­ren tauchst, damit Du die Tem­pe­ra­tur abschät­zen kannst. Das Holun­der­küch­lein soll­te weder zu hell blei­ben noch im Fett ver­bren­nen. Für eine gleich­mä­ßi­ge Bräu­ne kannst Du die Holun­der­dol­den zusätz­lich mit etwas Öl begie­ßen (z.B. mit der Soß­en­kel­le).

Schritt 5

Hole das Holun­der­küch­lein aus dem Fett und lass es auf etwas Küchen­pa­pier abtrop­fen, ehe Du es noch im war­men Zustand mit Zucker & Zimt bestreust.

Ver­zehr­tipp

Die Holun­der­küch­lein wer­den lau­warm ser­viert. Mit etwas Puder­zu­cker bestreut schme­cken Sie gut zum Kaf­fee oder auch als Bei­la­ge zu einer kräf­ti­gen Gemü­se­sup­pe.

Die Autoren

REDAKTION

happybabyness.com