Toma­ten Tar­te

Die vol­le Süße des Som­mers

Kate­go­rie

Snack

Stu­fe

leicht

Zeit

ca. 90 Minu­ten

Kalo­rien

223 kcal

Backen

Tar­tes Rezept

Ein Rezept-Tipp von happybabyness.com

Die Toma­ten­t­ar­te ist für Kin­der ab 1 Jahr geeig­net.

Zuta­ten

  • 800 g Toma­ten

  • 200 g Mehl

  • 100 g But­ter

  • 3 EL Honig

  • 2 EL Ros­ma­rin­na­deln

  • Salz, Pfef­fer

  • schwar­ze Oli­ven (optio­nal)

Werk­zeug

  • Tar­te Form

Nähr­wer­te

  • Kalo­rien 11% 11%
  • Pro­te­in 6% 6%
  • Fett 23% 23%
  • Koh­len­hy­dra­te 6% 6%

Schritt für Schritt Anlei­tung

Schritt 1

Ver­kne­te das Mehl mit der But­ter, 1/2 TL Salz und 2 EL Was­ser zu einem Teig. Wickel die­sen in Klar­sicht­fo­lie und lass ihn für ca. 30 Minu­ten im Kühl­schrank ruhen.

Schritt 2

Wasche die Toma­ten, ent­fer­ne die Stie­le und hal­bie­re sie hori­zon­tal.

Tipp: Set­ze die Toma­ten zur ‘Men­gen­pro­be” vor­über­ge­hend in Dei­ne Tar­te­form, damit Du weißt, wann Du die gan­ze Boden­flä­che abdeckst.

Hin­weis: Da die Toma­ten stark zusam­men­ko­chen benö­tigst Du mehr Toma­ten als auf Anhieb in die Form pas­sen.

Schritt 3

Erhit­ze den Honig zusam­men mit dem Ros­ma­rin in einer Pfan­ne und stel­le die Toma­ten­hälf­ten mit der Schnitt­flä­che nach unten hin­ein. Lass das gan­ze für ca. 5 Minu­ten offen kochen, damit mög­lichst viel Saft ver­duns­ten kann.

Schritt 4

Fet­te Dei­ne Tar­te­form ein, set­ze die Toma­ten mit der Schnitt­flä­che nach unten hin­ein und wür­ze das gan­ze mit Salz & Pfef­fer.

Tipp: Wenn Du möch­test kannst Du optio­nal Oli­ven ein­schich­ten.

Schritt 5

Rol­le den Teig etwas grö­ßer als Dei­ne Tar­te­form aus, lege ihn über die Toma­ten, stül­pe die Rän­der in die Form hin­ein und stich ihn mehr­mals mit einer Gabel ein. Backe die Tar­te im vor­ge­heiz­ten Back­ofen bei 200° Grad Ober-/Un­ter­hit­ze (alter­na­tiv 180° Grad Umluft) in ca. 30–35 Minu­ten gold­gelb.

Schritt 6

Nimm die Tar­te aus dem Back­ofen, lege einen Tel­ler auf die Form und stürz­te das Gan­ze.

Ach­tung Ver­bren­nungs­ge­fahr! Hier kann sehr hei­ßer Sud aus­lau­fen, ach­te also dar­auf Dich nicht zu ver­brü­hen!

Die Autoren

REDAKTION

happybabyness.com