Explo­ra­do Kin­der­mu­se­um Duis­burg

Aus­flugs­tipp in Nord­rhein-West­fa­len (NRW)

Die­ser Bei­trag ent­hält bezahl­te Wer­bung (*)

So geht Ler­nen heu­te!

Men­schen wer­den von Wär­me­bild­ka­me­ras erfasst! Vul­ka­ne explo­die­ren! Gebir­ge ent­ste­hen!

Metall schwebt wie von Geis­ter­hand! Ver­schlüs­sel­te Nach­rich­ten wer­den über­mit­telt! Und das alles ganz in der Nähe und kind­ge­recht im Kin­der­mu­se­um Explo­ra­do in Dius­burg.

Es sind ja noch ein paar Tage der Oster­fe­ri­en übrig. Viel­leicht waren Sie ja eine Woche weg. Aber wie beschäf­tigt man die Kin­der an den rest­li­chen Tagen? Bei uns ste­hen dannn immer mög­lichst vie­le Aus­flü­ge auf der Tages­ord­nung. Bei Ihnen sicher auch, oder?

Die Rhein­land­Card

Aus die­sem Grund haben wir uns kurz­ent­schlos­sen die Rhein­land­Card zuge­legt! Mit der Rhein­land­Card kann man bei etli­chen Aus­flugs­zie­len frei­en oder zumin­dest deut­lich ermä­ßig­ten Ein­tritt nut­zen. Und zwar das gan­ze Jahr!

Wir haben die Rhein­land­Card am letz­ten Wochen­en­de direkt super genutzt!

 

AUSFLUGSTIPPS_Familien_Unterwegs_Kind_NRW_Nordrhein-Westfalen_Bergisch-Gladbach_Spielplatz_Kleine_Dombach

Bil­der © stadt­kon­fet­ti

Das Explo­ra­do Kin­der­mu­se­um Duis­burg

Wir waren nicht so sicher, was uns im Explo­ra­do erwar­tet. Aber die ers­te tol­le Über­ra­schung erwar­te­te uns an der Kas­se: als alle ande­ren Besu­cher Ihre Porte­mon­naies zück­ten, durf­ten wir ohne zu bezah­len mit fünf Leu­ten ein­fach durch­spa­zie­ren, denn wir hat­ten mit der Rhein­land­Card alle frei­en Ein­tritt! Das macht doch gute Lau­ne!

Die vier Ele­men­te

Das Explo­ra­do ist ein Wissens‑, Ent­de­cker- und Mit­mach­mu­se­um für Kin­der zwi­schen 4 und 12 Jah­ren. Aber auch das ganz gro­ße Kind (48 Jah­re) hat vie­le Ange­bo­te noch aus­pro­biert und sich ver­zau­bern las­sen. Wir hat­ten alle viel Spaß und mit Spaß lernt man ja bekannt­lich am bes­ten. Im Explo­ra­do darf alles aus­pro­biert und ange­fasst wer­den. Vie­le Natur­phä­no­me­ne und ‑geset­ze wer­den hier anhand ein­fach durch­zu­füh­ren­der Ver­su­che und tol­ler Mit­mach­ex­po­na­te kind­ge­recht ver­mit­telt.

Eltern ken­nen die quä­len­den Fra­gen. “Mama, wie ent­steht eigent­lich ein Gebir­ge?” oder “Wie funk­tio­niert ein Vul­kan?”. Das Explo­ra­do und die zur­zeit lau­fen­de Son­der­aus­stel­lung “Die star­ken Vier” lie­fern Ant­wor­ten auf vie­le Fra­gen, die sich auf die vier Ele­men­te bezie­hen. Und das alles mit viel Feu­er und Was­ser, bunt, abwechs­lungs­reich und mit allem, was Kin­der sonst noch in Erstau­nen ver­setzt.


Bild: Hier kann man sehr anschau­lich nach­voll­zie­hen, wie ein Gebir­ge ent­steht.


Bild: Mit viel “Peng” und “Zisch” wer­den die Vor­gän­ge in einem Vul­kan erklärt.


Bild: Wie ent­steht ein Stru­del und wie kann Was­ser etwas in Bewe­gung set­zen?

Phy­sik im All­tag

Ja, aber wozu braucht man denn nun den gan­zen Kram, den man in der Schu­le lernt? Auch hier­auf fin­det das Explo­ra­do die geeig­ne­ten Ant­wor­ten. Und zwar in einer Form, dass auch die Zwer­ge es schon ver­ste­hen kön­nen. Auf der zwei­ten Eta­ge kön­nen Kin­der ein kom­plet­tes Dach decken! Und nicht nur das! Wer flei­ßi­ge Hand­wer­ker sehen will, der muss ins Explo­ra­do gehen: Es wer­den Wän­de gemau­ert, gan­ze Häu­ser mit Strom ver­sorgt und man kann mit ulki­gen Fahr­zeu­gen eine Fahr­schu­le absol­vie­ren.


Bild: Wer will flei­ßi­ge Hand­wer­ker sehen? Der muss in Explo­ra­do gehen.

In der Schu­le zu ler­nen und zu berech­nen, wie sich Las­ten über Fla­schen­zü­ge ver­rin­gern las­sen, ist doch etwas ganz Ande­res, als es wirk­lich mal an Was­ser­käs­ten aus­zu­pro­bie­ren.


Bild: Fla­schen­zug im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes.

Kom­mu­ni­ka­ti­on

Kin­der haben ja viel­leicht manch­mal den Ein­druck, als ob Spre­chen die ein­zi­ge Art der Kom­mu­ni­ka­ti­on sei. Viel­leicht noch Whats­App. Im Explo­ra­do kann man aber noch viel mehr Kom­mu­ni­ka­ti­ons­we­ge ergrün­den. Ob ein altes Münz­te­le­fon, ein Mor­se­ge­rät oder Fah­nen­al­pha­bet… kom­mu­ni­zie­ren kann man über vie­le Wege. Sogar ein­mal quer durch den Raum über eine Para­bol­schüs­sel. Es funk­tio­niert wirk­lich!


Bild: “Fern­spre­cher”

Bewe­gung tut gut

Auch der Sport und die Bewe­gung kom­men nicht zu kurz. In der 2. Eta­ge des Explo­ra­dos kann man sich so rich­tig schön aus­to­ben. Es wird gelau­fen, gesprun­gen, balan­ciert und geklet­tert. Sogar ein über­di­men­sio­na­ler Kicker steht den Besu­chern zur Ver­fü­gung.


Bild: Auch die Bewe­gung kommt nicht zu kurz

High­lights

Es gibt unend­lich vie­le Expo­na­te, die gar nicht alle an einem Tag aus­pro­biert wer­den kön­nen. Unse­re abso­lu­ten High­lights waren die Blue­box, in der die Kin­der vor einem blau­en Hin­ter­grund Film­stu­dio­tech­nik erfah­ren kön­nen und die Schat­ten­wand, hin­ter der man für das Publi­kum so eini­gen Unsinn ver­zap­fen kann.


Bild: Blue­box


Bild: Schat­ten­thea­ter

Was haben wir denn jetzt mit der Rhein­land­Card gespart?

Fazit

Wir waren an einem Sonn­tag im Explo­ra­do. An der Stra­ße sind vie­le Park­plät­ze, die am Wochen­en­de frei sind und ein Stück­chen wei­ter die Stra­ße ent­lang ist ein bezahl­ter Park­platz. Wir haben für den gan­zen Tag 4€ gezahlt. Obwohl es sehr gut besucht war, konn­ten wir ohne Anste­hen alle Attrak­tio­nen aus­pro­bie­ren. Alle Expo­na­te waren hei­le und über­all stan­den Ansprech­part­ner des Muse­ums zur Ver­fü­gung.

Das Muse­um ist kom­plett behin­der­ten­ge­recht. Es gibt Fahr­stüh­le und nur klei­ne­re Boden­wel­len. Unten im Ein­gangs­be­reich steht ein klei­nes Bis­tro zur Ver­fü­gung, in dem man von Chi­cken Nug­gets, Pom­mes, Salat und vie­le ande­re Gerich­te zu sich neh­men kann.

Extras: Es gibt ein gro­ßes Ange­bot an unter­schied­li­chen Geburts­tags­ani­ma­tio­nen und seit März fin­det nach­mit­tags sogar eine Kin­der­be­treu­ung statt! Das ist ein tol­les Ange­bot für alle, die kurz etwas ein­kau­fen oder z.B. einen Fri­seur– oder Arzt­ter­min wahr­neh­men möch­ten.

Kurz­in­for­ma­ti­on

Explo­ra­do Kin­der­mu­se­um Duis­burg
Phi­lo­so­phen­weg 23–25, D‑47051 Duis­burg
web explorado-duisburg.de

Spa­ren mit der Rhein­land­Card

Ermä­ßig­te Prei­se
Kin­der 4 bis 12 Jah­re: 44,90 €
Erwach­se­ne: 59,90 €

Mehr Infor­ma­tio­nen unter rheinlandcard.de

* stadt­kon­fet­ti bedankt sich recht herz­lich beim Explo­ra­do Kin­der­mu­se­um für die Ein­la­dung. Das Ergeb­nis die­ses Pro­dukt­tes­tes wur­de hier­durch nicht beein­flusst und spie­gelt allein die Mei­nung des Autors wie­der.