Natur­park­zen­trum Gym­ni­cher Müh­le Erft­stadt

Aus­flugs­tipp in Nord­rhein-West­fa­len (NRW)

Die­ser Bei­trag ent­hält bezahl­te Wer­bung (*)

Wenn ein Tag nicht genug ist…

Was­ser­spiel­platz, Muse­um, Greif­vo­gel­schau… Wer die Gym­ni­cher Müh­le in Erft­stadt nicht kennt, der hat was ver­passt!!!

Wir haben mit unse­rer neu­en Rhein­land­Card nach dem Movie Park und dem Explo­ra­do Kin­der­mu­se­um direkt das nächs­te Ziel ange­steu­ert: Die Gym­ni­cher Müh­le in Erft­stadt. Mit einem tol­len Was­ser­spiel­platz, einem Restau­rant (aktu­ell lei­der geschlos­sen Stand 17.07.2020), dem KM51 — Erft­mu­se­um und einer sagen­haf­ten Greif­vo­gel­schau der anlie­gen­den Falk­ne­rei reicht ein Tag fast nicht aus. Erst recht nicht, wenn man noch einen Moment im rie­si­gen Kräu­ter­gar­ten fla­nie­ren möch­te.

 

AUSFLUGSTIPPS_Familien_Unterwegs_Kind_NRW_Nordrhein-Westfalen_Bergisch-Gladbach_Spielplatz_Kleine_Dombach

Bil­der © stadt­kon­fet­ti

Unser Tag an der Gym­ni­cher Müh­le in Erft­stadt

Wir haben das gute Wet­ter am letz­ten Wochen­en­de aus­ge­nutzt, um mit unse­rer nun nicht mehr ganz neu­en Rhein­land­Card einen schö­nen Aus­flug zu machen. Mit zwei Kin­dern haben wir uns auf den Weg nach Erft­stadt gemacht. Als ers­tes fällt einem auf, dass an der Stra­ße, die zum Müh­len­ge­län­de führt, reich­lich Park­plät­ze vor­han­den sind, sodass wir nicht lan­ge suchen muss­ten.

Sobald man den Innen­hof der his­to­ri­schen Anla­ge betritt, wird man von wun­der­schö­nen gepfleg­ten Fas­sa­den und einem blitz­saube­ren Außen­be­reich des Restau­rants über­rascht. Die Erft plät­schert ruhig auf der ande­ren Sei­te des Innen­ho­fes vor­bei.

Fol­gen­de Attrak­tio­nen auf dem Gelän­de der Gym­ni­cher Müh­le haben wir besucht (und es gibt NOCH mehr zu sehen!)

  • Was­ser­erleb­nis­park
  • Flug­vor­füh­rung der Falk­ne­rei Pierre Schmidt
  • Restau­rant und Kräu­ter­gar­ten
  • KM51 — Erft­mu­se­um

Was­ser­erleb­nis­park

Das The­ma “Was­ser” spielt im Natur­park­zen­trum Gym­ni­cher Müh­le natür­lich DIE ent­schei­den­de Rol­le. Selbst­ver­ständ­lich darf da ein Was­ser­erleb­nis­park nicht feh­len. Hier kön­nen Kin­der nach Her­zens­lust plant­schen, mat­schen und sich abküh­len. Trotz des guten Wet­ters war der Park nicht über­füllt und die Kin­der hat­ten viel Platz. Gro­ße Lie­ge­wie­sen und vie­le Schat­ten­plät­ze machen den Auf­ent­halt sehr ange­nehm. Die gro­ßen Wie­sen kön­nen auch pri­ma für Bad­min­ton, Wikin­ger­schach oder ande­re Drau­ßen­spie­le genutzt wer­den.

Es gibt Boo­te, mit denen man sich über das Was­ser zie­hen kann, Rut­schen, Däm­me, Tür­me, Bach­läu­fe, Sand­plät­ze und noch viel, viel mehr. Ein gro­ßer Aus­sichts­turm bie­tet dem Besu­cher einen Aus­blick über die anlie­gen­den Fel­der.

 

Flug­vor­füh­rung der Falk­ne­rei Pierre Schmidt

Unfass­bar, was das Team der Falk­ne­rei Pierre Schmidt für Arbeit leis­tet. Hier wer­den gefun­de­ne, ver­letz­te oder aus Gefan­gen­schaft befrei­te Greif­vö­gel auf­ge­nom­men, auf­ge­pep­pe­lt und medi­zi­nisch ver­sorgt. In den Volie­ren leben Habich­te, Bus­sar­de, Fal­ken, Eulen, Uhus und sogar ein Weiß­kopf­see­ad­ler! Glau­ben Sie nicht?

Von Diens­tag bis Sonn­tag um 15:00 Uhr zei­gen dann die Vögel in einer atem­be­rau­ben­den Flug­vor­füh­rung ihre Flug­küns­te. Die Greif­vö­gel flie­gen hier­bei so dicht am Publi­kum vor­bei, dass man teil­wei­se die Flü­gel im Gesicht hat! Das war vor allem für die Kin­der sehr auf­re­gend. Man erfährt im Rah­men der Show vie­le inter­es­san­te Fak­ten über die unter­schied­li­chen Arten und die Hal­tung der Vögel. Man lernt, dass auch Adler ab und zu schlech­te Lau­ne haben und dann lie­ber zu Fuß gehen, als zu flie­gen.

Die ganz klei­nen Küken bekom­men ordent­lich Strei­chel­ein­hei­ten und die Men­schen­kü­ken dür­fen einen Greif­vo­gel auf die Hand neh­men.

Die Falk­ne­rei ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Sie bie­tet übri­gens einen “Hoch­zeits-Ser­vice” an! Man kann sich von einem der Greif­vö­gel flie­gen­der Wei­se die Rin­ge brin­gen las­sen! Ist das nicht eine tol­le Idee?

Restau­rant und Kräu­ter­gar­ten

Als nächs­tes muss­ten wir erst ein­mal unse­ren Hun­ger stil­len. Das Restau­rant an der Gym­ni­cher Müh­le hat hin­ten eine sehr schö­ne Son­nen­ter­ras­se und eine wech­seln­de Tages­kar­te. Wir hat­ten eine Gnoc­chi-Pfan­ne, ein Rump­steak und die Bau­ern­sül­ze mit Bei­la­gen. Es hat uns allen sehr gut geschmeckt.

Hin­ter dem Restau­rant­ge­bäu­de befin­det sich noch ein rie­si­ger Kräu­ter- und Bau­ern­gar­ten, in dem man Kräu­ter, Blu­men, Obst und Gemü­se bestau­nen kann. Bän­ke laden zum Ver­wei­len ein, und man kann dort sogar fri­sche oder getrock­ne­te Kräu­ter z.B. für Tee bekom­men. Alles duf­tet und summt und brummt. See­ehhhrrr idyl­lisch.

KM51 — Erft­mu­se­um

Gut gestärkt haben wir schließ­lich unse­re letz­te Sta­ti­on an der Gym­ni­cher Müh­le besucht: Das Erft­mu­se­um. Woher der Name KM51 kommt? Die Gym­ni­cher Müh­le liegt auf Kilo­me­ter 51 der Erft.

Das uralte Gebäu­de ist lie­be­voll restau­riert und ent­hält für Kin­der vie­le inter­ak­ti­ve Sta­tio­nen. Auch für Erwach­se­ne gibt es viel zu erfah­ren und zu ler­nen. Die anspre­chen­den Expo­na­te ver­mit­teln Wis­sen über die Erft, ihr Umland und ihre Müh­len. Aber auch Sagen und Geschich­ten brin­gen einem die Erft und ihre Anwoh­ner näher. Hier darf gefragt und aus­pro­biert wer­den. Wer möch­te, kann an einer Füh­rung teil­neh­men. Die ist übri­gens sehr emp­feh­lens­wert.

Ein sty­lisch ein­ge­rich­te­ter Raum wen­det sich an Schü­ler und bie­tet Platz, um mit gan­zen Klas­sen prak­ti­schen Unter­richt zu gestal­ten. Das Natur­park­zen­trum Gym­ni­cher Müh­le hat hier vie­le Ange­bo­te parat.

Wer erkennt die Melo­die?

Wei­te­re Ange­bo­te

Das Natur­park­zen­trum Gym­ni­cher Müh­le kann aber noch mehr! Wie wäre es mit einem Kin­der­ge­burts­tag im India­ner­zelt? Oder einem Natur­päd­ago­gik-Pro­gramm vom Kin­der­gar­ten­al­ter bis zur Ober­stu­fe vom Aller­feins­ten? Kein Pro­blem, geht alles!

rheinlandcard_logo

Spa­ren mit der Rhein­land­Card

Preis regu­lär Preis mit Rhein­land­Card Erspar­nis
Ein­tritt Falk­ne­rei Erwach­se­ne 5,00 € 0,00 € 100%
Ein­tritt Falk­ne­rei Kind 3,00 € 0,00 € 100%
Komib­ti­cket Muse­um & Park 4,00 € 0,00 € 100%

Kurz­in­for­ma­ti­on

Natur­park­zen­trum Gym­ni­cher Müh­le
Gym­ni­cher Müh­le 1, D‑50374 Erft­stadt
web naturparkzentrum-gymnichermuehle.de

Spa­ren mit der Rhein­land­Card

Prei­se
Kin­der 4 bis 12 Jah­re: 44,90 € (im Abo 39,90 €)
Erwach­se­ne: 59,90 € (im Abo 54,90 €)

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter rheinlandcard.de

* stadt­kon­fet­ti bedankt sich recht herz­lich beim Natur­park­zen­trum Gym­ni­cher Müh­le für die Ein­la­dung. Das Ergeb­nis die­ses Pro­dukt­tes­tes wur­de hier­durch nicht beein­flusst und spie­gelt allein die Mei­nung des Autors wie­der.