Natur­Gut Opho­ven Ener­gie­mu­se­um
Lever­ku­sen

Aus­flugs­tipp in Nord­rhein-West­fa­len (NRW)

Die­ser Bei­trag ent­hält unbe­zahl­te Wer­bung (*)

Natur­gut Opho­ven

So. Es ist Wochen­en­de. Wet­ter ist mist. Kin­der sind nölig. Irgend­wie muss man also raus. Wir haben uns das letz­te mal in die­ser Situa­ti­on für das Natur­gut Opho­ven ent­schie­den.

Beim Rein­kom­men wird man von einem gro­ßen Bus begrüßt, in dem man die Ein­tritts­kar­ten kau­fen kann. Mit den Ein­tritts­kar­ten erhält man einen Ste­cker mit einem Stück Kabel dar­an — mehr wird noch nicht ver­ra­ten. Auf der lin­ken Sei­te der Bus­kas­se geht es in die Cafe­te­ria, auf der rech­ten ist der Ein­gang zum Kin­der- und Jugend­mu­se­um Ener­gie­stadt.

Wir haben uns den Kaf­fee für spä­ter auf­ge­ho­ben und sind erst ein­mal durch das Muse­um geti­gert. Der ers­te Raum infor­miert über alle Sin­ne, opti­sche Täu­schun­gen, Luft­strö­mun­gen und Gerü­che. Hier kön­nen Kin­der jeden Alters pro­bie­ren, füh­len, hören und rie­chen. 

AUSFLUGSTIPPS_Familien_Unterwegs_Kind_NRW_Nordrhein-Westfalen_Ophoven_Naturgut_Energiemuseum

Bil­der © stadt­kon­fet­ti

Ler­nen mit vol­lem Kör­per­ein­satz

Im nächs­ten Raum wird es noch span­nen­der. Dort gibt es eini­ge Infos über Son­nen­en­er­gie, einen Film über die Milch­pro­duk­ti­on und eini­ge Step­per. Die­se wer­den nun mit an der Kas­se auge­hän­dig­ten Ste­ckern bestückt. Jetzt heißt es: Tram­peln! Auf einer Anzei­ge sieht man dann, zu wie viel Pro­zent der Ste­cker mit Ener­gie “gela­den” ist.

Ist der Ste­cker voll, kann man ihn in eini­ge Boxen ste­cken, an denen unter­schied­li­che Haus­halts­ge­rä­te und wie­der­um Anzei­gen ange­bracht sind. Die Anzei­gen stel­len nun dar, wie schnell sich der Ste­cker ent­lädt. Das Radio spielt eine gan­ze Zeit Musik, die Wasch­ma­schi­ne macht dem Ste­cker sehr schnell den Gar aus. Ist der Ste­cker leer, kommt man um das Stram­peln nicht rum. Anschau­li­cher geht es nicht.

Das gro­ße Gan­ze

Im Ober­ge­schoss befin­det sich eine Aus­stel­lung über glo­ba­le Umwelt­ein­flüs­se. Kin­der kön­nen Auf­ga­ben lösen, sehen, wie Kin­der in ande­ren Län­dern Umwelt beein­flus­sen und von ihr beein­flusst wer­den. Als Beloh­nung gibt es, falls alle Rät­sel rich­tig gelöst wurden,einen Code mit dem ein Lern­com­pu­ter gefüt­tert wer­den kann. Mit die­sem kann man dann an einem Quizz teil­neh­men und wei­te­re Infos zum The­ma Umwelt und Kli­ma erhal­ten.

Bemer­kens­wert ist übri­gens, dass die gesam­te Anla­ge kli­ma­neu­tral ist.

Fazit

Am Ende unse­res Auf­ent­hal­tes haben wir dann noch die Cafe­te­ria besucht und einen sehr lecke­ren Kuchen geges­sen. Die Kin­der hat­ten viel Spaß. Wir kom­men sicher wie­der. Vor allem, weil wir bei schlech­tem Wet­ter das rie­si­ge Außen­ge­län­de mit den Was­ser­ver­su­chen und Binen­stö­cken noch gar nicht gese­hen haben.

Das Natur­gut Opho­ven hat sei­nen fes­ten Platz in den Stadt­kon­fet­ti-Aus­flugs­zie­len. Zudem wer­den hier auch wun­der­ba­re Kin­der­ge­burts­ta­ge aus­ge­rich­tet und es wer­den lau­fend span­nen­de Natur‑, Klima‑, Ener­gie- & Umwelt­pro­jek­te ange­bo­ten. Wir wün­schen viel Spaß beim Stö­bern!

Kurz­in­for­ma­ti­on

Natur­Gut Opho­ven
Tal­stra­ße 4, D‑51379 Lever­ku­sen
pho­ne 02171 / 73499–0
mail zentrum@naturgut-ophoven.de
web naturgut-ophoven.de

* Die­ser Test wur­de ohne das Wis­sen des Ver­an­stal­ters durch­ge­führt und spie­gelt allein die Mei­nung des Autors wie­der.