Neu­land­park
Lever­ku­sen

Aus­flugs­tipp in Nord­rhein-West­fa­len (NRW)

Die­ser Bei­trag ent­hält unbe­zahl­te Wer­bung (*)

SUPER AUSFLUGSTIPP FÜR FAMILIEN

Klet­tern, Was­ser­spiel­platz, Platz zum Toben… außer­dem Mini­golf, Was­ser-Plansch­be­cken mit Son­nen­schirm, Sand­kas­ten mit Son­nen­se­gel, Strand­bar, Fahr­rad­we­ge, ein­ma­li­ger Blick auf den Rhein. Hier wird dem Besu­cher so eini­ges gebo­ten. Wer noch nicht da war, der soll­te das drin­gend nach­ho­len!

Bei dem tol­len Wet­ter waren wir das ers­te Mal wie­der im Neu­land­park nach dem der Spiel­platz “Kud­del-Mud­del” reno­viert wur­de. Wow!! kann man nur sagen. Wir waren mit 4 Kids im Alter von 6–11 Jah­re dort und wir waren alle rest­los begeis­tert. Die Klet­ter­mög­lich­kei­ten sind noch bes­ser als vor­her.

Den Was­ser­spiel­platz mit sei­nen Schleu­sen und auch das Was­ser­be­cken am ande­ren Ende des Parks hat­ten wir qua­si für uns.

Das Gelän­de des Neu­lands­parks ist wirk­lich groß und an allen Ecken und Enden gibt es etwas zum Klet­tern, Spie­len, Toben, Was­ser­spie­len.

Hier kön­nen Kin­der Laufrad‑, Rol­ler- und Inli­n­er­fah­ren. Es gibt beim Was­ser­be­cken und beim Klein-Kin­der­sand­kas­ten­be­reich Son­nen­schutz.

 

AUSFLUGSTIPPS_Familien_Unterwegs_Kind_NRW_Nordrhein-Westfalen_Leverkusen_Neulandpark

Bil­der © stadt­kon­fet­ti

Park­plät­ze und sogar öffent­li­che Toi­let­ten sind vor­han­den. In der unmit­tel­ba­ren Nähe befin­den sich zwei Mög­lich­kei­ten, Leib und Wohl zu stär­ken. Mal ehr­lich, was will man mehr? Und dann auch noch ganz ohne Ein­tritt! Und nun zu den Details:

Der Neu­land­park ist ein bar­rie­re­frei­es, 22 Hekt­ar gro­ßes Nah­erho­lungs­ge­biet. Die­ses klei­ne Para­dies liegt direkt am Rhein, unter­halb der A1 auf dem Gelän­de der ehe­ma­li­gen Lan­des­gar­ten­schau. Hier gibt es jede Men­ge zu sehen, zu ent­de­cken und zu erle­ben.

Die gesam­te Fami­lie, aber auch Gar­ten­freun­de kom­men hier voll auf ihre Kos­ten. Unter­schied­lichs­te Spiel­plät­ze, Kunst­wer­ke sowie Hoch­bau­ten und Brü­cken bie­ten viel­sei­ti­ge Mög­lich­kei­ten. Auch das gas­tro­no­mi­sche Ange­bot in und um den Park ist abwechs­lungs­reich.

In die­sem wun­der­schö­nen, auto­frei­en Nah­erho­lungs­ge­biet kön­nen Kin­der beden­ken­los lau­fen, hüp­fen, Fahr­rad, Lauf­rad oder Inli­ner fah­ren.

Über­all auf dem Gelän­der ver­teilt lie­gen unter­schied­lichs­te Spiel­plät­ze.

Da ist ein­mal der Spiel­platz „Das gro­ße Kud­del­mud­del“ in der Nähe des Quar­tiers­plat­zes. Hier ist Klet­tern, Rut­schen, Sand­bur­gen­bau­en etc. ange­sagt.

Beim Schiffs­spiel­platz kön­nen klei­ne Pira­ten in See ste­chen.

Ein Wind­rad mit Rut­sche lockt in luf­ti­ge Höhen.

Ein „Klet­ter­dra­che“ möch­te besiegt wer­den.

An ver­schie­de­nen Orten im Park kön­nen die Kin­der bei schö­nem, war­mem Wet­ter nach Her­zens­lust mit Was­ser mat­schen und sich nass sprit­zen las­sen. Für sol­che som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren emp­fiehlt sich u.a. der Was­ser­spiel­platz „Fon­tä­nen­hüp­fer“. Die­ser befin­det sich am Haupt­ein­gang Mit­te.

Ein Rund­kurs mit 18 Mini­golf-Bah­nen für Hob­by und Ama­teur­sport­ler liegt eben­falls auf dem Gelän­de des Neu­land-Parks.

Mit­ten im Neu­land-Park befin­det sich die Arenabüh­ne, die von zwei Ska­ter­bah­nen umrun­det wird. Hier kön­nen die Kin­der unge­stört ihre Run­den dre­hen.

Für das leib­li­che Wohl ist im und rund um den Neu­land-Park vor­treff­lich gesorgt. Da gibt es zum Bei­spiel „Die Wacht am Rhein“. Hier kann man drin­nen wie drau­ßen auf der gro­ßen Außen­ter­ras­se mit Blick auf den Rhein lecker essen und trin­ken.

Auf dem Gelän­de des Neu­land-Parks, in der Nähe des gro­ßen Spiel­plat­zes, fin­det sich das „Neu­land-Park Café“ mit einer gro­ßen Außen­ter­ras­se. Da befin­det sich auch ein fla­ches Was­ser­be­cken zum Plan­schen.

Auch im Bis­tro der Mini­golf Anla­ge kann man unter­schied­lichs­te Kalt- und Warm­ge­trän­ke sowie Snacks genie­ßen.

Ein ganz beson­de­res Plätz­chen bie­tet noch die Strand­bar Lever­ku­sen..

Mit Strand­lie­gen, wei­ßem Sand unter den Füßen und dezen­ter Ent­span­nungs­mu­sik im Hin­ter­grund kann man sich hier sehr gut erho­len. Gepaart mit dem unge­hin­der­ten Blick auf den Rhein kommt fast so etwas wie ein Urlaubs­ge­fühl auf. Herr­lich! Die Stran­bar Lever­ku­sen ist natür­lich nur bei Son­ne und ent­spre­chen­den Tem­pe­ra­tu­ren geöff­net. Aktu­el­le Infor­ma­tio­nen zu den Öff­nungs­zei­ten der Strand­bar Lever­ku­sen fin­det man hier.

Noch ein Tipp: Die Anla­ge liegt direkt an dem bekann­ten Erleb­nis­weg Rhein­schie­ne und eig­net sich als per­fek­ter Zwi­schen­stopp bei Fahr­rad- oder Wan­der­tou­ren. Fahr­rad­ab­stell­plät­ze ste­hen kos­ten­frei zur Ver­fü­gung.

Das Gelän­der des Neu­land-Parks Lever­ku­sen ist täg­lich und kos­ten­los von:

6.00 bis 22.00 Uhr (1.4. bis 14.10.)

6.00 bis 18.00 Uhr (15.10. bis 31.03)

geöff­net, das Mit­füh­ren von Hun­den und das Gril­len ist im ein­ge­zäun­ten Kern­be­reich lei­der nicht erlaubt.

Alle Infor­ma­tio­nen und einen Lage­plan fin­den Sie hier. https://neuland-park.de/fileadmin/media/downloads/flyer_neulandpark_neu.pdf

Kurz­in­for­ma­ti­on

Neu­land­park
Nobel­str. 91, D‑51373 Lever­ku­sen
pho­ne 0214 / 406‑6701
web neuland-park.de

* Die­ser Test wur­de ohne das Wis­sen des Ver­an­stal­ters durch­ge­führt und spie­gelt allein die Mei­nung des Autors wie­der.